Sommerleseclub: Lesungen mit THiLO
Wickie und tierische Helden

Dülmen. Mit dem Kinderflohmarkt hatte die Stadtbücherei am Mittwochmorgen gehörig Konkurrenz. Doch zu den THiLO-Lesungen fanden sich die Kinder dann in kleiner Leserunde in der Kinderbücherei ein.

Mittwoch, 21.08.2019, 18:10 Uhr
Sommerleseclub: Lesungen mit THiLO: Wickie und tierische Helden
Die "THiLOgramme" waren bei den Kindern sehr begehrt. Foto: Hülsheger

Rund 20 Kinder kamen zunächst, als der Autor aus „Wickie auf großer Fahrt“ vorlas. Einige hatten noch nicht genug von den spannenden Geschichten und kamen zur zweiten Lesung erneut, als THiLO den ersten Band seiner Animal Heroes vorstellte.

Gespannte Stille bei den Zuhörern

Es herrscht gespannte Stille, wenn der Autor das erste Kapitel vorliest und erklärt, wie seine Helden (und auch die Bösewichte, die Beast Boys) an die Fähigkeiten ihrer Lieblingstiere kommen.

So findet Pepe, ein einsamer Schuljunge, auf einem verlassenen Turm einen Falken. In seiner Nähe hat Pepe die gleiche Sehkraft wie das Tier. Er nennt den Falken Horus, nach dem ägyptischen Falkengott.

Als Pepe wieder einmal auf dem Turm ist, sieht er einen Rochen auf sich zu schwimmen. Doch aus dem Wasser steigt ein Junge, John. Dieser klärt Pepe auf, dass sich die Tiere ihre Helden suchen. Und so nimmt die Metamorphose von Pepe zum Falkenflügel seinen Lauf.

„Jetzt wird es richtig spannend, aber Ihr packt das“, sagt der Autor, bevor er das nächste Kapitel vorliest. Hier wird mit einer alten Schlangen-Figur der Mayas die Verwandlung von Pepe in den Helden abgeschlossen.

Drei Kapitel vorgestellt

Am Ende eines Kapitels atmet THiLO kräftig durch und nimmt die Zuhörerschaft mit auf den nächsten Schritt von Pepes Weg vom Schuljungen zum Animal Hero. Auf die Idee der Helden, die immer wenn sie Heldenanzug tragen, die Eigenschaften der Tiere übernehmen, kam der Autor gemeinsam mit seinem Sohn. „Ich habe ihn gefragt, was er cool finden würde und uns sind viele Tiere eingefallen.“ Daher kommen neben den vier Animal Heroes und den vier Beast Boys im vierten Band noch weitere Tiere einen Platz in der Geschichte.

"THiLOgramme" für alle

Nach drei spannenden Kapiteln ist die Lesung beendet. „Den Rest müsst Ihr jetzt selber lesen“, sagt der Autor. Damit das etwas einfacher geht, werden noch „Thilogramme“ verteilt. Entweder direkt ins Buch, oder per Autogrammkarte. „Ich bin nicht eingebildet, aber mein Bild sollte in jedem Haushalt hängen“, scherzt Thilo. Seine Bilder sind dann auch ähnlich stark begehrt wie die Bücher auf dem Leih- und Kauftisch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864514?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker