Unfall im Feierabendverkehr
Gegen Kleintransporter geschleudert

Dülmen. Zwei Leichtverletzte und Sachschaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich nach Angaben der Polizei am Donnerstag um 16.30 Uhr auf der B 474 am Abzweig zum Betonwerk in Dülmen ereignete.

Freitag, 16.08.2019, 14:11 Uhr aktualisiert: 16.08.2019, 17:45 Uhr
Unfall im Feierabendverkehr: Gegen Kleintransporter geschleudert
Foto: dpa

Entgegenkommendes Fahrzeug übersehen

Den Unfallhergang schildert die Polizei wie folgt: Ein 50-jähriger Autofahrer aus den Niederlanden war auf der B 474 in Richtung Coesfeld unterwegs und bog mit seinem Alfa Romeo nach links in Richtung des Betonwerkes ab. Dabei übersah er den Mercedes-Kleintransporter eines 36-jährigen Mannes aus Lüdinghausen, der auf der B474 in Richtung Dülmen unterwegs war.

Gegen Kleintransporter geschleudert

Durch den Zusammenstoß wurde der Alfa gegen den an der Kreuzung stehenden VW-Kleintransporter eines 48-jährigen Mannes aus Lüdinghausen geschleudert. Der Niederländer und der 36-Jährige kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der 48-Jährige blieb unverletzt.

Totalschaden an zwei Fahrzeugen

Die Fahrzeuge der Leichtverletzten erlitten Totalschaden. Der VW wurde beschädigt, blieb jedoch fahrbereit. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6852830?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker