Geschäfte laufen weiter
Peacock stellt Insolvenzantrag

Dülmen. Vor fünf Jahren hat die Firma Peacock-Moden GmbH im aufwändig renovierten früheren Hotel am Markt seine Dülmer Filiale eröffnet, jetzt hat das Unternehmen einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Münster ordnete daraufhin das vorläufige Insolvenzverfahren an und bestellte Stefan Meyer von der Plutra Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Montag, 12.08.2019, 20:00 Uhr
Geschäfte laufen weiter: Peacock stellt Insolvenzantrag
Fünf Mitarbeiter sind bei Peacock in Dülmen beschäftigt. Foto: Stief

Grund für die Antragstellung seien „Liquiditätsengpässe aufgrund von drohenden Zahlungsausfällen ihrer Geschäftspartner“. Das Unternehmen mit Sitz in Borken im Münsterland betreibt die in der Region bekannten Pecock Modegeschäfte. Der Geschäftsbetrieb bleibt vollumfänglich aufrechterhalten. Dabei setzt der vorläufige Insolvenzverwalter auch weiterhin auf die tatkräftige und engagierte Unterstützung des Geschäftsführers und Gesellschafters Manfred Brockherde.

Fünf Mitarbeiter in Dülmen

Der Standort in Dülmen gehört zu den Eigenbetrieben des Unternehmens, hier sind fünf Mitarbeiter beschäftigt. Die Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld gesichert.
„Wir haben bereits damit begonnen, uns einen umfassenden Überblick über die wirtschaftliche und juristische Lage des Unternehmens zu verschaffen. Auf dessen Fundament soll sodann das Sanierungsprogramm aufgesetzt werden. Der Geschäftsbetrieb wird ohne Einschränkungen in allen Filialen fortgeführt. Die Kunden werden von der Insolvenz nichts spüren und sind eingeladen, wie gewohnt in den Filialen einzukaufen“, sagt Meyer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6845648?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker