Matthias Jenke ist auf Fehmarn im Einsatz
Wachsamer Helfer am Strand

Dülmen. Matthias Jenke ist DLRG'ler mit Leib und Seele. Seit 31 Jahren nimmt der Dülmener, der im DLRG-Ortsverband aktiv ist, seinen Jahresurlaub und fährt zur Küste. Dort  leistet er ehrenamtlich Wasserrettungsdienst.

Montag, 12.08.2019, 08:14 Uhr aktualisiert: 12.08.2019, 08:20 Uhr
Matthias Jenke ist auf Fehmarn im Einsatz: Wachsamer Helfer am Strand
Als Wachleiter ist Matthias Jenke zuständig für die Dokumentation. Foto: privat

Angefangen als Rettungsschwimmer

Angefangen hat Jenke im ersten Jahr als Rettungsschwimmer in Damp, danach war er ein Jahr in Büsum und seitdem auf der WRD-Station am Südstrand auf der Insel Fehmarn. Hier machte er eine Aufbauausbildung als Wasserretter und wurde als Bootsführer eingesetzt. Seit acht Jahren nun leitet er die Station am Südstrand vom Burg.

Ein typischer Tag

Wie sieht ein typischer Tag am Strand aus? Begonnen hatte der Tag für den Dülmener und seine Mannschaft schon früh: 7.30 Uhr gemeinsames Frühstück in der Unterkunft, 8 Uhr Fitness am und im Wasser. Eine Stunde später dann ein Briefing: Wo gibt es heute besondere Gefahren, wie ist das Wetter, wie die Strömung. Ab 9.30 Uhr sind die Türme jeweils zu zweit besetzt.

Dokumentation und Ausbildung

Als Wachleiter ist Matthias Jenke, der seit 1999 als Ausbilder und Prüfer für die DLRG im Kreis Coesfeld tätig ist, zudem zuständig für die Dokumentation, außerdem bildet er auf seiner Station junge Rettungsschwimmer weiter aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6843050?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker