Pflegende Angehörige auf dem Marktplatz
Toilettenpapier statt Transparente

Dülmen. Pflegende Angehörige wollen mit einer ungewöhnlichen Demonstration am 13. August auf ihre Situation aufmerksam machen.

Dienstag, 23.07.2019, 19:05 Uhr aktualisiert: 23.07.2019, 19:20 Uhr
Pflegende Angehörige auf dem Marktplatz: Toilettenpapier statt Transparente
Alexandra Becker, hier mit ihrem Sohn Sandro, möchte auf die schwierige Situation pflegender Angehöriger aufmerksam machen. Foto: Claudia Marcy

Eine Rolle Toilettenpapier in der Hand und Wut im Bauch. Kann man Alexandra Becker so beschreiben? Ja und nein. Denn neben der Wut sind da noch andere Gefühle. Ganz viel Liebe für ihren Sohn Sandro, der schwerstmehrfachbehindert ist, und den sie zuhause pflegt und unterstützt. Den sie nicht missen möchte, durch den ihr Leben reicher geworden ist, der ihr viel beigebracht habe, wie sie sagt.

Kampf um Unterstützung

Aber einfach nur Mutter zu sein und die Entwicklung ihres Kindes zu unterstützen, das gelingt Alexandra Becker nicht. Weil es immer und immer wieder Auseinandersetzungen mit Kranken- und Pflegekassen gibt - ein nicht enden wollender Kampf um Unterstützung und Hilfe. Dafür steht die Papierrolle.

Die Rolle als Sinnbild

Solch eine Rolle will Alexandra Becker am Dienstag, 13. August, 15 Uhr, auf den Marktplatz legen. Und mit ihr noch viele weitere pflegende Angehörige, die auf diese Weise auf ihre Situation aufmerksam machen wollen und Unterstützung fordern. „Es soll wie ein Flashmob sein“, wünscht sich die Dülmenerin, dass das Bild der übereinander gestapelten Papierrollen für sich spricht.

Demonstration in Berlin

Reden, ein Demonstrationszug, bedruckte T-Shirts, Transparente, die in die Luft gehalten werden - das alles ist nicht vorgesehen. Das findet am gleichen Nachmittag, zur gleichen Zeit in Berlin statt, wenn sich unter dem Motto „Wir lassen es nicht mehr zu“ pflegende Angehörige zur großen Demonstration vor dem Gesundheitsministerium formieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800776?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker