Vierte Auflage steigt im August
Hausdülmen lädt zum Kunsthandwerkermarkt ein

Hausdülmen. Das größte Kaufhaus der Stadt öffnet im August in Hausdülmen. Hier findet zum vierten Mal der Kunsthandwerkermarkt statt. Alle wichtigen Infos rund um die zweitägige Veranstaltung finden Sie hier.

Freitag, 19.07.2019, 18:30 Uhr
Vierte Auflage steigt im August: Hausdülmen lädt zum Kunsthandwerkermarkt ein
Die Plakate sind fertig, die Einladungen werden verschickt: Gabriele Sondermann und Stefan Bücker freuen sich auf die vierte Auflage des Kunsthandwerkermarktes in Hausdülmen. Foto: Claudia Marcy

Am 24. und 25. August wird Hausdülmen wieder zum Anziehungspunkt für Freunde der kleinen und feinen Dinge. Dann findet zum vierten Mal der Hausdülmener Kunsthandwerkermarkt statt.

Die Zahl der Aussteller ist gegenüber dem Vorjahr noch einmal gewachsen. Waren es im vergangenen Jahr 57 Anbieter, so wird sich die Zahl der Stände in diesem Jahr bei 65 einpendeln, schätzt Stefan Bücker, der zusammen mit Ortsvorsteherin Gabriele Sondermann das Hausdülmener Großereignis organisiert. Hier gibt es alle wichtigen Infos auf einen Blick.

Wann: Samstag, 24. und Sonntag, 25. August, jeweils 11 bis 18 Uhr.

Wo: Auf dem Burgplatz, auf der Pfarrwiese am Pfarrheim, im Pfarrheim sowie auf dem Dorfplatz auf der Kirchenseite.

Wer: Veranstalter sind der Förderverein Kunstrasenplatz, der Schützenverein Hausdülmen, der Kaninchenzuchtverein W164 Dülmen, die Frauengemeinschaft kfd St. Mauritius und die Kirchengemeinde Hausdülmen. Organisatoren sind Gabriele Sondermann und Stefan Bücker.

Was: Angeboten zum Verkauf wird Dekoratives aus Sandstein, Keramik, Holz und Edelstahl; Textiles von der Damenmode bis zur Babykleidung, Traditionelles und Modernes vom Hut bis zu den Puschen; Schmuck; für Tiere Insektenhotels und Vogelhäuser, geknüpfte Hundeleinen und Hundedecken.

Das auch noch: Ausgefallen sind etwa die Stelen und Stehbiertische aus Fachwerkbalken, die Sandsteinarbeiten mit Hausdülmener Motiven, Weihnachtskrippen oder Reißverschlusstaschen.

Für Kinder: Basteln mit Edelstahl am Stand Bender, Gestalten von Sandstein.

Für die Ohren: Musik der Marching-Dixie-Band (Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr) sowie vom Saxofon-Ensemble Ohne Anton (Sonntag 12 bis 13 Uhr).

Für den Gaumen: Getränke, Weinlaube, Café im Pfarrheim.

Zum Weiterlesen: Ein Marktguide (Marktführer) mit Lageplan und Händlerporträts, erstellt von Kevin Orel, liegt in gut zwei Wochen unter anderem bei der DZ und den Sparkassen aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6791085?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker