Ulrich Niehues regiert die Schützen
Der Überraschungskönig der Kohvedeler

Dülmen. Und plötzlich war der Vogel: Bereits zum zweiten Mal ist Ulrich Niehues König der Kohvedeler Schützen geworden. Dabei gab's an der Vogelstange noch mahnende Worte.

Montag, 15.07.2019, 15:58 Uhr aktualisiert: 15.07.2019, 16:07 Uhr
Ulrich Niehues regiert die Schützen: Der Überraschungskönig der Kohvedeler
Der Thron der Kohvedeler (v.l.): Mundschenkpaar Ruth und Ralf Cordes, Ehrenpaar Nicole und Thomas Melles, Königspaar Silke und Ulrich Niehues, Ehrenpaar Nicole und Andre Fauler Foto: privat

Vogelstange, gegen 17.30 Uhr am Sonntagabend. Eigentlich sieht das Federvieh noch recht robust und komplett aus. Aber: Es gibt bereits in der Mitte einen Riss, berichtet Offizier Markus Becker, der gemeinsam mit dem Schießwart Hubert Niemann den Schießstand betreut.

„Jeder Schuss kann jetzt den Vogel von der Stange holen“, so Beckers Einschätzung. Dieser Warnung folgte Ulrich Niehues nicht - und ist nun zum zweiten Mal, nach 2008, für ein Jahr Regent der Kohvedeler Schützen. Denn sein Treffer, der 121. Schuss insgesamt, beendete um 17.35 Uhr das Vogelschießen.

Kein neuer König bei den Jungschützen

Zu seiner Königin ernannte Ulrich Niehues seine Ehefrau Silke. Mit dem Königspaar regieren die Ehrenpaare Nicole und Thomas Melles, Nicole und Andre Fauler sowie das Mundschenkpaar Ruth und Ralf Cordes. Sternkönig wurde Joachim Gerversmann.

Bei den Jungschützen gab es eine kurzfristige Veränderung, da bereits vor dem Vogelschießen bekannt war, dass kein Anwärter für den Jungschützenkönig vorhanden war. Daher hatte die Vereinsführung entschieden, das Vogelschießen der Jungschützen in diesem Jahr auszusetzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6781010?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker