rorup.net unterstützt Initiative
Patenschaft für Notfalltafel

Rorup. Mit ihrer roten Farbe und der leuchtend gelben Schrift ist die Notfalltafel schon von Weitem zu sehen. Vertreter von Rorup.net e.V. brachten jetzt eine weitere dieser Tafeln an, diesmal an der Sitzgruppe auf der Streuobstwiese an der L580 Ecke Hövel. „Diese Tafeln dienen der besseren Orientierung bei einem Notfall“, sagt Günther Winkler vom DRK, der als Initiator die Aktion bereits 2011 ins Rollen gebracht hatte.

Sonntag, 14.07.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 14.07.2019, 17:54 Uhr
rorup.net unterstützt Initiative: Patenschaft für Notfalltafel
Brachten die neue Tafel an (v.l.): Paul Mühlenbäumer (rorup.net), Günther Winkler (DRK), Bernhard Volmer, Joachim Pollok (beide rorup.net) und Markus Möllers (Feuerwehr). Foto: Legler

Stresssituationen

Wer einen Notfall meldet, befindet sich in einer Stresssituation. Welche Rufnummer muss ich wählen und welche Informationen sind für die Leitstelle wichtig? Da ist die Auflistung auf der Tafel wichtig: „Wo ist der Notfall? - was ist geschehen? - wie viele Betroffene? - welche Verletzungen? - warten auf Rückfragen!“

Bei der Beantwortung der ersten Frage gibt es aber oft genug bereits ein Problem. Wo bin ich genau? Die Frage ist schwer oder gar nicht zu beantworten, wenn ich auf einem Spaziergang im Wald oder auf einer Fahrradtour durch die Gebiete bin. „Die Frage muss aber möglichst genau beantwortet werden, wenn der Rettungsdienst den Notfall schnell erreichen soll“, so Winkler.

Initiative in Rorup

Im Bereich Rorup ist auf Initiative von rorup.net, an der DRK, Feuerwehr, DLRG und THW beteiligt sind, jetzt bereits das 14. Schild von Paul Mühlenbäumer angefertigt und angebracht worden. Für sechs weitere Stellen liegen die Tafeln schon bereit und werden kurzfristig angebracht: Welter Bachauen, Verlängerung Straße Speckkamp, Ende Schulstraße, Bank in Holsterbrink, „Pastors Baum“ und Welter Schule. rorup.net übernimmt natürlich auch die Patenschaft für die Tafeln in Rorup, die regelmäßig kontrolliert, gereinigt und ggf. ersetzt werden. „Wir hoffen, dass andere Ortsteile dem Beispiel folgen werden“, ist der einhellige Wunsch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6778161?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker