Landesgartenschau, Anliegerbeiträge und neue Fußball-Staffeln
Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Eine Landesgartenschau, die 2026 oder 2029 auch in Dülmen spielen könnte, neue Berechnungsgrundlagen für Anliegerbeiträge zu Straßenbauprojekten und die Stadt sucht Test-Tramper für eine neue Mobilitäts-App. Das müssen Sie heute in Dülmen wissen.

Donnerstag, 04.07.2019, 06:00 Uhr
Landesgartenschau, Anliegerbeiträge und neue Fußball-Staffeln: Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss
Rein landschaftlich würde eine Landesgartenschau schon in den Kreis Coesfeld passen, findet Tim Weyer. Dabei hätte auch Dülmen einige schöne Flecken zu bieten, wie etwa den Wildpark. Foto: Dietmar Rabich

Das sollten Sie wissen:

Die Landesgartenschau im Kreis Coesfeld? Diese Idee hatte die Nottulner Bürgermeisterin. Generell mehr interessant findet Tim Weyer, Geschäftsführer von Dülmen Marketing diesen Vorschlag. Aber zuvor müssten viele Fragen geklärt werden - zum Beispiel zu Personal oder Finanzierung.

Die Stadt Dülmen begrüßt, dass das Land NRW Fördergelder für Straßenbaumaßnahmen zur Verfügung stellen möchte und damit die Beitragszahler vor Ort entlasten würde. Geplant ist vom Land eine drastische Verringerung der Straßenbaubeiträge.

Die CDU hatte die Anregung geliefert, jetzt will die Stadt es wissen: Wie würde eine Dülmen-App funktionieren, bei der sich Teilnehmer zum Fahren und Mitfahren anmelden könnten? Ein Jahr lang soll das jetzt in einem Pilotprojekt getestet werden. Wer mitmachen möchte, meldet sich bis zum 30. August für die Testphase unter Tel. 02594/12724 oder Tel. 02594/12870.

Ohne Überraschungen erfolgte jetzt die Staffeleinteilung für die Kreisliga-Fußballer. ASC Schöppingen hat die Dülmener A-Liga wieder auf eigenen Wunsch verlassen. Aufsteiger DJK Rödder II mit Meistertrainer Florian Fliß wurde in der Kreisliga C2 eingruppiert.

Termine:

ab 17 Uhr, Baustellengeflüster, Rundgang über die düb-Baustelle mit Geschäftsführer Georg Bergmann, Freizeitbad düb.

Wetter:

Am Morgen und Vormittag geht es mit viel Sonnenschein los und es gibt kaum Wolken am Himmel. Am Nachmittag können sich Quellwolken bilden, es bleibt aber freundlich. Die Temperaturen steigen auf 22 bis 24 Grad und der Wind weht schwach aus Nordwest.

Verkehr:

Vollsperrung des Dernekämper Höhenweges zwischen der Hülstener Straße und der Bischof-Kaiser-Straße; Zufahrt zum Waldfriedhof (Ersatzparkplatz an der Letterhausstraße) aus Richtung Hausdülmen ist ausgeschildert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6746853?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker