Kochen im Evangelischen Gemeindezentrum
Münsterlander Tapas für den Kirchentag

Dülmen. Tapas mit Pumpernickel: Im Evangelischen Gemeindezentrum bereitet am Dienstag ein Team die Spezialitäten vor, die beim Kirchentag in Dortmund angeboten werden sollen. Und bei den Mengen kommen die Helfer schnell ins Schwitzen.

Dienstag, 18.06.2019, 16:44 Uhr aktualisiert: 18.06.2019, 16:57 Uhr
Kochen im Evangelischen Gemeindezentrum: Münsterlander Tapas für den Kirchentag
Für den Kirchentag kochen (v.l.) Simone Braun, Christel König und Pfarrerin Susanne Falcke. Foto: Kerstan

Mehr als 25 Kilo Pumpernickel, gut 30 Zehen Knoblauch und 70 Pfannkuchen, die später gefüllt und aufgerollt werden: In der Küche des Evangelischen Gemeindezentrums kochten am Dienstag Simone Braun, Christel König und Pfarrerin Susanne Falcke (später kam noch Unterstützung dazu) für den Evangelischen Kirchentag.

Der startet am Mittwochabend in Dortmund mit einem Abend der Begegnung. Dort wird die Dülmener Gemeinde mit einem Stand vertreten sein und rund 200 Portionen Münsterländer Tapas anbieten.

Das sind die Münsterländer Tapas

Matcha Taler mit Pumpernickel, Tortillas Münsterland (Pfannkuchen-Röllchen mit Kichererbsen-Ingwer beziehungsweise Spinat-Walnuss-Füllung) und herzhafte Frischkäse-Nuss-Bällchen.

„Meine größte Sorge ist, dass wir die Kühlkette einhalten. Aber das schaffen wir schon“, berichtet Simone Braun. So nimmt das Team einen Kühlschrank mit nach Dortmund, damit die Tapas-Spezialitäten bis zum Abend frisch bleiben. DZ-Foto: Kerstan

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703934?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker