20 Jahre Eine-Welt-Laden
Auf nachhaltigen und fairen Handel setzen

Dülmen. Mit einer Doppelveranstaltung feierte der Eine-Welt-Laden sein 20-jähriges Bestehen. Neben dem Festakt wurde in Zusammenarbeit mit der VHS die Wanderausstellung „KonsumWandel“ eröffnet.

Sonntag, 16.06.2019, 23:35 Uhr aktualisiert: 16.06.2019, 23:50 Uhr
20 Jahre Eine-Welt-Laden: Auf nachhaltigen und fairen Handel setzen
Die bunten Stofftaschen aus der Fair-Trade-Produktion waren ein echter Hingucker. Foto: Stefan Bücker

„Ich kann mir Dülmen ohne Eine-Welt-Laden nicht mehr vorstellen“, begrüßte VHS-Mitarbeiterin Gunda Mühlenfeld-Anders die zahlreichen Gäste.

Mehr als nur Verkauf

Hugo Ruthmann würdigte als stellvertretender Bürgermeister die Verdienste des Eine-Welt-Ladens, die sich nicht auf den Verkauf beschränken. Vielmehr sei die Aufklärung über die Produkte und die Lebensbedingungen der Menschen hinter den Produkten die wirklich große Erfolgsgeschichte.

Stadt des nachhaltigen Handels

Fritz Pietz versteht den fairen Handel als eine Brücke der Hemisphären, die existenziell miteinander verbunden seien. Der Umsatz von 1,5 Milliarden Euro im Jahr 2018 zeige, dass der faire Handel Einfluss auf den Konsum nehme. Wichtig sei es, das Verborgene der Produktion sichtbar zu machen. „Aus unserer Sicht soll Dülmen Stadt des nachhaltigen und fairen Handels werden“, wünschte er sich.

Nachdenken über Konsum

Für die Jubiläumsfeier hatte der Eine-Welt-Laden die Moderatorin Hanna Fischer gewonnen. „Viele der Eine-Welt-Läden feiern dieser Tage Jubiläen. Da war meine Generation noch gar nicht in der Lage, über Konsumverhalten nachzudenken. Da hattet ihr schon eine Bewegung, die nicht nur redet, sondern auch handelt“, adelte die 28 Jahre junge Dortmunderin den Dülmener Eine-Welt-Laden.
Auf stattliche 47.000 Euro bezifferte Elvira Lipp den Umsatz, den „dieser bunte Mosaikstein im Handel der Stadt“ im vergangenen Jahr gemacht hat.

Video und Musik

Nach einem Video über eine Initiative für eine ganzheitliche Kaffeeproduktion von der Ernte bis zur Rösterei gab Georg Knipping von der fair-Handelsgesellschaft Münster einen Ausblick auf die angestrebte Entwicklung der Eine-Welt-Läden.

Für Musik sorgte an dem Abend die Gruppe Klangkompott.

20 Jahre Eine-Welt-Laden Dülmen

1/16
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6696985?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker