Fünf Jahre Haft drohen
Gullydeckel ausgehoben

Dülmen. Die Polizei sucht Täter, die durch das Aushebeln von zwei Gullydeckeln beinahe einen schweren Unfall verursacht hätten.

Montag, 20.05.2019, 11:13 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 17:33 Uhr
Fünf Jahre Haft drohen: Gullydeckel ausgehoben
Die Polizei sucht unbekannte Täter, die in Dülmen gefährlich in den Straßenverkehr eingegriffen haben. Foto: dpa

Kein Spaß, sondern einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und damit eine Straftat stellt das Ausheben von Gullydeckeln dar. Das stellt die Polizei mlar, nachdem sich am Sonntag gegen 7.30 Uhr ein Autofahrer bei der Polizei meldete und angab, dass er nur im letzten Moment noch zwei ausgehobenen Gullydeckeln in der Ludwig-Wiesmann-Straße ausweichen konnte.

Wer die Gullideckel ausgehoben hat, steht bislang nicht fest. Die Polizei bittet Zeugen sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden. Bei dem Ausheben von Gullydeckeln handelt es sich um eine Verkehrsstraftat die, aufgrund der Folgen für andere Verkehrsteilnehmer, mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet werden kann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6626511?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker