Herzogin von Croy mit fast 92 Jahren gestorben
Familienmensch und Pferdefreundin

Dülmen. Wenige Wochen vor ihrem 92. Geburtstag ist Karfreitag Gabrielle Herzogin von Croy in Merfeld im Kreise ihrer Familie gestorben. Geboren wurde sie am 10. Mai 1927 als Prinzessin von Bayern.

Dienstag, 23.04.2019, 18:00 Uhr
Herzogin von Croy mit fast 92 Jahren gestorben: Familienmensch und Pferdefreundin
Die Herzogin von Croy war eine Pferdefreundin. Foto: privat

Ihren späteren Mann, Karl Emanuel Herzog von Croy, kannte sie bereits in ihrer Jugend, denn es gab verwandtschaftliche Bande zwischen ihrer Familie, den Wittelsbachern, und dem Hause von Croy.
Nach ihrer Hochzeit am 18. Juni 1953 in Schloss Nymphenburg bei München zog sie nach Dülmen. Anfangs wohnte das Paar in Dülmen, bevor es Haus Merfeld, den heutigen Familiensitz, bezog. Mit Merfeld fühlte sich Gabrielle Herzogin von Croy verbunden, auch wenn sie, die einen Teil ihrer Kindheit in Bayern verbracht hatte und eine begeisterte Bergsteigerin sowie Skifahrerin war, die Berge vermisste. „Die Menschen hier sprechen immer von den Baumbergen, wo sollen die denn sein“, wunderte sie sich einmal. Waren doch aus ihrer Perspektive die nicht einmal 200 Meter hohen Baumberge kaum als solche zu bezeichnen.

Beigesetzt wird die Herzogin am 3. Mai in St. Jakobus Karthaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6561844?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker