Villa am See will keine Kneipe sein
Ehemaliges Landhaus Birkenhain eröffnet mit neuer Küche und neuem Ambiente

Hausdülmen -

Nach etwa eineinhalb Jahren Renovierungszeit war es im März so weit: Der neue Inhaber Asis Schermo hat das Restaurant „Villa am See“ in Hausdülmen eröffnet.

Montag, 15.04.2019, 19:00 Uhr
Nach der Renovierung des Lokals hat sich viel verändert. Nicht nur von außen ist dies deutlich spürbar.
Nach der Renovierung des Lokals hat sich viel verändert. Nicht nur von außen ist dies deutlich spürbar. Foto: Shaikh

Schon von außen sieht man die Veränderung des ehemaligen Landhauses Birkenhain. Anstelle von roten Ziegeln erstrahlt die Fassade nun in frischem Weiß, das Dach wurde komplett neu mit schwarzen Dachpfannen gedeckt.

Und auch innen hat sich so einiges getan. „Hier war alles mit Holz ausgekleidet, das wollten wir moderner gestalten“, erzählt der neue Inhaber des Restaurants. Auffällig sind auch die vielen bunten Gemälde an den hellen Wänden. „Die sind von der Münsteraner Künstlerin Romy Dircks“, erklärt Asis Schermo.

Der 35 Jahre alte gebürtige Iraker, der von allen Toni gerufen wird, führt seit dem 8. März gemeinsam mit seiner Frau Ronai das Unternehmen. „Wir haben uns für Hausdülmen entschieden, weil wir die Lage toll finden. Mitten in der Natur zwischen den Ausflugszielen Dülmener See und Silbersee“, schwärmt der in Münster lebende dreifache Familienvater von der Immobilie. Er ist jedoch nur Pächter, der Eigentümer ist die XL Rent GmbH aus dem Ruhrgebiet.

Neben der Führung des Restaurants übernimmt Schermo zudem auch die Leitung der Küche, denn in diesem Bereich hat er einiges an Erfahrung aufzuweisen. „Vor allem gutbürgerliches Essen liegt mir“, betont er. Seine Frau Ronai kümmere sich um die Buchhaltung.
Den Beruf erlernt hat Schermo in einem Gourmet-Restaurant in Frankreich, zudem war er einige Zeit in einem Sterne-Etablissement in der Schweiz beschäftigt.

Die längste Zeit hat der Koch in Münster beim Landgasthof Pleistermühle als Küchenchef gearbeitet, bis er im August 2018 dort kündigte. „Ich hatte schon lange die Idee mich selbstständig zu machen und in Hausdülmen hat sich dann durch Zufall die Gelegenheit geboten.“
Geöffnet hat das Restaurant dienstags bis sonntags von 12 bis 22 Uhr. „In Zukunft werden wir auch einen Mittagstisch, den sogenannten Business Lunch, anbieten“, verrät Schermo. „Dort gibt es Gerichte à la carte mit einem Getränk zu einem vergünstigten Preis.“

Auch besondere Aktionen seien in Kürze geplant.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546369?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker