Polizeimeldung
Alkoholfahrt endet auf Revier

Rorup -

Mit 1,86 Promille Alkohol - und damit deutlich zu viel - im Blut, versuchte eine 44-jährige Britin am Freitagabend gegen 22.40 Uhr zwischen Dülmen und Rorup auf der L 580, die Kontrolle über ihr eigenes Fahrzeug zu behalten.

Montag, 15.04.2019, 18:00 Uhr
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Vergeblich, wie die Polizei meldet. Zunächst fuhr sie in so extremen Schlangenlinien, dass der Gegenverkehr teilweise auf den Grünstreifen ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Schließlich hielt sie den Wagen nicht mehr auf der Straße und rutschte in den Graben.

Zeugen der gefährlichen Fahrt hatten die Polizei verständigt und auch beobachtet, wie die 44-Jährige beim Wendeversuch in den Straßengraben gerollt war. Polizisten führten einen Atemalkoholtest durch, veranlassten eine Blutprobe und stellten den Führerschein der Britin sicher.

Ein Abschlepper kümmerte sich um den unbeschädigten Wagen. Nun erwartet die Frau ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546310?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker