Gesünder leben
Veränderung fängt im Alltag an

„Es gibt nichts, was nicht geändert werden kann“, zitierte Ludger Mensmann vom Seniorennetzwerk Dülmen zur Eröffnung des Aktivtags 50plus im Forum Bendix einen Spruch, der auch als Motto über der Veranstaltung am Samstag hätte stehen können.

Sonntag, 14.04.2019, 18:16 Uhr aktualisiert: 14.04.2019, 18:24 Uhr
Gesünder leben: Veränderung fängt im Alltag an
Gar nicht leicht von der Hand gehen alltägliche Dinge wie einen Joghurt zu löffeln vielen älteren Menschen: Mit einem speziellen Anzug lassen sich die Beeinträchtigungen simulieren. Foto: Claudia Marcy

Denn um Veränderung ging es bei dem Informations- und Mitmachangebot für alle Über-50-Jährigen. Veränderungen, die zu einer gesünderen Lebensweise und mehr Lebensqualität führen sollen.

Neben Übungen und Training zu körperlichen gehe es auch um geistige Fitness, warb Sozialdezernent Christoph Noelke in seiner Begrüßung dafür, kleine Gedächtnis- und Konzentrationsübungen in den Alltag zu integrieren.
Die Ernährungswissenschaftlerin Alexandra Elsenbach von der AOK warb in ihrem Workshop für mehr Achtsamkeit - und die fange schon mit dem Essen an. Wer bewusst und langsam esse, lebe gesünder, könne besser genießen und habe den ersten Schritt zu einem achtsameren Leben getan, sagte sie.

Vielfältig waren die Möglichkeiten, einen gesunden Imbiss auf dem Gelände zu sich zu nehmen. Dabei waren frische, regionale und fair gehandelte Produkte selbstverständlich.

Daneben gab es ganz praktische Bewegungstipps. Wer wollte, konnte in einem speziellen Anzug die Beschwerden und Einschränkungen des Alters nachempfinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6543398?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker