Automanufaktur
Wiesmann-Roadster soll 2020 kommen

Dülmen .Der bislang noch streng geheim gehaltene neue Wiesmann Roadster aus Dülmener Produktion soll Mitte 2020 in Produktion gehen. „Ich kann Euch versprechen, es wird wieder eine richtig geile Karre - und mit 625 PS stärker, als alle Modelle, die bisher auf dem Markt waren“, versprach Wiesmann-Mitarbeiter Markus Stevermüer den Besuchern eines Jazzkonzertes in der Gecko-Produktionshalle, in welcher der neue Luxus-Sportwagen hergestellt werden soll.

Mittwoch, 10.04.2019, 17:49 Uhr aktualisiert: 12.04.2019, 23:30 Uhr
Automanufaktur: Wiesmann-Roadster soll 2020 kommen
Hält seine Pläne geheim: Wiesmann-Eigner Roheen Berry. Foto: Michalak

Wie bereits berichtet, soll der neue Roadster von einem V8-Motor von BMW angetrieben werden, die Kooperation ist aus München bestätigt worden. Die britischen Eigentümer haben sich offenbar für eine Geheim-Strategie entschieden, die vorsieht, vor der Präsentation keine Einzelheiten zum Projekt bekannt zu geben. So ist die Wiesmann-Homepage seit Monaten nicht mehr erreichbar. Auch ein angekündigtes Pressebüro hat die Arbeit bislang noch nicht aufgenommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6534348?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker