Nachwuchs in guten Händen
Schnapszahl-Jubiläum: Storchennest lädt in Praxis-Räume ein

Dülmen. Dieses Storchennest ist der Erde näher als dem Himmel: Nur drei Stufen - oder alternativ eine Rampe - geht es hinauf, schon hat man es erreicht. Seit 22 Jahren gibt es die Hebammenpraxis Storchennest in Dülmen - am kommenden Samstag, 6. April, 10 bis 13 Uhr, lädt das Team um die Praxisgründerinnen Marion Stein und Andrea Welzel zum Tag der offenen Tür an den Südring 3 ein.

Dienstag, 02.04.2019, 19:00 Uhr
Nachwuchs in guten Händen: Schnapszahl-Jubiläum: Storchennest lädt in Praxis-Räume ein
Hebamme Marion Stein (l.) und Kursleiterin Mareen Timmer laden mit dem Team des Storchennests am kommenden Samstag zum Tag der offenen Tür in die Hebammen-Praxis ein. Foto: Marcy

Warum nicht mal ein Schnapszahl-Jubiläum feiern, dachten sich die Frauen. Denn: „Eine Feier zu unserem 20-jährigen Bestehen haben wir verpasst, und bis zum 25-jährigen wollten wir nicht warten“, erklärt Marion Stein lachend.
Drei Hebammen und fünf Kursleiterinnen arbeiten zurzeit im Storchennest. Das Angebot beinhaltet Kurse für Frauen vor und nach der Schwangerschaft sowie Kurse für Eltern mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr.
Der viel beklagte Hebammen-Mangel, macht er sich auch im Storchennest bemerkbar? „Die Wochenbett-Betreuung ist sehr stark nachgefragt“, bestätigt Marion Stein. Und: Früher, in Zeiten geburtenstarker Jahrgänge, erinnert sie sich, arbeiteten im Storchennest Dülmen vier Hebammen und sieben Kursleiterinnen.
Aber auch heute ist das Angebot noch groß. Klassiker wie Rückbildungsgymnastik oder Krabbelgruppen, aber auch autogenes Training für Kinder oder die Ablösungsgruppe für Kinder, die noch keinen Kita-Platz haben, gehören dazu.

Mehr zum Thema in der Mittwochs-Printausgabe der DZ und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6514632?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker