Fit für die digitale Personalsuche
Wo steckt Kollege Max?

Dülmen (mm). Fachkräfte finden, gute Mitarbeiter gewinnen: Das ist im ländlichen Raum und besonders für mittelständische Unternehmen gar nicht so einfach. Für die ortsansässigen Betriebe hat die Wirtschaftsförderung im Kreis Coesfeld (wfc) daher jetzt eine neue Reihe aufgelegt, die innovative Wege zur Personalgewinnung aufzeigen will.

Mittwoch, 20.02.2019, 18:00 Uhr
Fit für die digitale Personalsuche: Wo steckt Kollege Max?
Berufsmessen sind nur eine Möglichkeit für örtliche Unternehmen, um Nachwuchs anzusprechen. Foto: Archiv

Das Problem, genau das passende Personal für ihre Anforderungen zu finden, hatte auch die Dülmener Gesellschaft STF, die Technische Ingenieursdienstleistungen anbietet. „Irgendwann haben wir bemerkt, dass sich einfach kaum noch jemand meldete, wenn wir um aussagekräftige Bewerbungsunterlagen baten“, erklärt Frédéric Dildei von STF im DZ-Gespräch.

Denn die Bewerber wüssten heute ganz genau um ihren Marktwert und hätten einfach keine Lust mehr auf die klassische Bewerbung. So habe man den Spieß bei STF einfach umgedreht: „Heute überlegen wir uns, wer der richtige Kandidat für uns wäre, und gehen dann - unter anderem in den sozialen Netzwerken - ganz gezielt auf die Suche.“ In gewisser Weise bewirbt sich also nun das Unternehmen beim Kandidaten.

Der Auftakt zur Rehe „Neue Wege in der Personalgewinnung“ findet Mittwoch, 27. Februar, in der Christophorus-Klinik Dülmen, statt. Ab 16 Uhr geht es los. Anmeldung per email: info@wfc-kreis-coesfeld.de

Mehr zum Thema bringt die Dülmener Zeitung am Donnerstag in Printausgabe und E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6406354?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker