Altkleider-Straßensammlung der Kolpingsfamilie liegt weiter im Trend
Drei volle Anhänger für guten Zweck

Dülmen. Ein bewegtes An- und Abfahren war am Samstag am Kolpinghaus zu beobachten. „Jeden ersten Samstag im Monat stehen vier unserer Helfer hinter dem Kolpinghaus und nehmen Altkleider entgegen“, so der für die Aktion verantwortliche Ralf Alfschnieder. Altkleider abzugeben ist aber auch an anderen Tagen jederzeit möglich. „Unter der Woche können aussortierte Klamotten in den zwei Containern hinter dem Kolpinghaus entsorgt werden, die Container werden regelmäßig entleert und die Kleidung zu unserem Sammelort gebracht“. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind für jede Spende dankbar, genutzt werden diese für karikative und soziale Zwecke.

Sonntag, 03.02.2019, 17:05 Uhr aktualisiert: 03.02.2019, 17:31 Uhr
Altkleider-Straßensammlung der Kolpingsfamilie liegt weiter im Trend: Drei volle Anhänger für guten Zweck
Zahlreiche freiwillige Helfer packten am Samstag mit an. Foto: Thüner

Die Helfer stehen fleißig von 9 bis 12 Uhr am Sammelort und nehmen die Kleidung entgegen und der Fleiß lohnt sich: „Meist sammeln wir an einem Samstagvormittag zwei bis drei vollgefüllten Anhänger Altkleider“, betont Alfschnieder.

Mehr zum Thema in der Printausgabe und dem E-Paper der DZ am Montag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6367221?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker