Dorstener Köpper-Automobilgruppe übernimmt VW-Autohaus in Dülmen
Neuer Eigentümer am Quellberg

Dülmen. Die Dorstener Automobilgruppe Köpper hat das bisherige VW-Autohaus Vovis in Dülmen erworben. Alle 29 Beschäftigten werden vom neuen Eigentümer übernommen und Köpper-Gesamtgeschäftsführer Guido Hörsken kann sich vorstellen, dass in Zukunft noch weitere Mitarbeiter dazu kommen.

Dienstag, 08.01.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 08.01.2019, 17:58 Uhr
Dorstener Köpper-Automobilgruppe übernimmt VW-Autohaus in Dülmen: Neuer Eigentümer am Quellberg
Vovis-Geschäftsführerin Christiane Gaude hat das VW-Autohaus an Dietmar Storm (l.) und Guido Hörsken (2.v.r.) von der Köpper GmbH übergeben. Teamleiter bleibt Tim Claespeter. Foto: Stief

Die Köpper-Automobilgruppe betreibt in Dorsten bereits drei Autohäuser und hat jetzt in Dülmen das erste Haus außerhalb des Stammsitzes erworben. „Wir wollen und müssen in der Region weiter wachsen, um unsere Leistungsfähigkeit und die Vorteile für unsere Kunden weiter zu erhöhen“, setzt Hörsken auf Synergieeffekte.
Teamleiter in Dülmen bleibt wie bisher Tim Claespeter, der schon zu Vovis-Zeiten seit 2014 in gleicher Funktion auf dem Quellberg tätig war. „Unter seiner Leitung hat der Standort Dülmen einen positiven Verlauf genommen“, so Geschäftsführerin Christiane Gaude von der Agravis-Tochter Vovis. Der Verkauf der Automobilsparte sei eine unternehmerische Entscheidung der Agravis gewesen, die sich in Zukunft nur noch auf ihr Kerngeschäft konzentrieren will. „Insofern sind wir froh, dass wir mit der Köpper-Automobilgruppe und damit einem kompetenten Unternehmen zum Abschluss gekommen sind.“ 55 Jahre wurden bei Vovis Fahrzeuge an den Standorten Münster, Steinfurt, Hamm und Dülmen verkauft, die übrigen drei Häuser wurden bereits im vergangenen Jahr an neue Eigentümer übergeben.

Mehr zum Thema in der Mittwochsausgabe der DZ und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6306827?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker