Schlussspurt für Schlittschuhläufer
Dülmener sind heiß auf Eis

Dülmen. Der Dülmener Winter 2018/19 könnte zum Rekordwinter werden - nicht, was die Schneehöhen anbelangt, sondern durch die Besucher auf der Eisbahn „Der Dülmener Winter läuft ja noch bis zum Sonntag, aber wir haben schon 1000 Besucher mehr als im Vorjahr, obwohl fünf Tage noch nicht ausgewertet sind“, so Tim Weyer (Geschäftsführer Dülmen Marketing). „Wir haben diesmal mit dem Wetter echt Glück gehabt und die besten Tage waren die außerhalb des Weihnachtsmarktes. Denn bei den 23 Tagen mit Markt waren drei von vier Wochenenden verregnet.“

Donnerstag, 03.01.2019, 18:47 Uhr aktualisiert: 03.01.2019, 18:50 Uhr
Schlussspurt für Schlittschuhläufer: Dülmener sind heiß auf Eis
Die Eisbahn mit ihrem bunten Programm lockte bisher schon mehr Besucher als im Vorjahr an. Foto: Teamfoto Marquardt

Bis zum Donnerstag waren 13.500 Eisläufer auf der Eisbahn unterwegs. An der Hütte wurden bisher 6.000 Schlittschuhpaare und 1500 Lauflernhilfen verliehen. Besonders anziehend war die Eisfläche auch für Schulen, denn über 70 Schulklassen haben die Eisbahn gemietet. Gut angenommen wurde von den Eislauffans die Schlittschuhschleifmaschine. „Da hat sich die Anschaffung ganz sicher gelohnt“, freut sich Weyer. Auch die Lattl-Stadtmeisterschaften seien von den Besuchern des Dülmener Winters gut angenommen worden. „Gelobt wurde von den Gästen besonders das neue Traversensystem und hier stieß die Beleuchtung auf positive Resonanz.“

Bevor am Sonntagabend das Abtauen beginnt, wird auf dem Eis noch einiges geboten. So lädt am Samstag, 5. Januar, ab 19 Uhr die IDU ein: Bei Livemusik von der Band Jest wird eine Lichtshow für Stimmung sorgen. Gleichzeitig ist ab 19 Uhr bei einmaliger Zahlung bis 22 Uhr das Eislaufen möglich. Am Sonntag, 6. Januar, wird ab 15.30 Uhr Glengar mit Irish Folk den Endspurt auf der Eisbahn begleiten. Diese ist am Sonntag noch einmal bis 22 Uhr zum Eislaufen freigegeben. Neben der Eisbahn stehen auch die kulinarischen Angebote weiterhin zur Verfügung, und der Reibekuchenstand der Kolpingfamilie ist noch einmal für drei Tage geöffnet.

Mehr zum Thema in der Printausgabe und dem E-Paper der DZ am Freitag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6295414?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker