66 Einsätze in der Silvesternacht
Unruhiger Jahreswechsel für die Polizei

Dülmen. Gut zu tun hatten die Einsatzkräfte der Polizei zum Jahreswechsel. Dabei habe sich der erhöhte Kräfteansatz als angemessen gezeigt, heißt es in der Bilanz.

Dienstag, 01.01.2019, 12:51 Uhr aktualisiert: 01.01.2019, 17:50 Uhr
66 Einsätze in der Silvesternacht: Unruhiger Jahreswechsel für die Polizei
Foto: Archiv

In der Zeit von Silvester um 18 Uhr bis Neujahr um 6 Uhr fuhren die Streifenwagen im Kreis Coesfeld zu insgesamt 66 Einsätzen aus. Überwiegend ging es um Ruhestörungen, Streitigkeiten oder Sachbeschädigungen durch Randale. Allein in Dülmen wurden dabei 17 Einsätze gezählt, darunter eine Trunkenheitsfahrt bei einem Verkehrsunfall und ein Gaststätteneinbruch, der am Abend bemerkt wurde.

Unbekannte waren am Silvestertag zwischen 12 und 19.40 Uhr durch eine Nebentür in eine Gaststätte an der Halterner Straße eingedrungen. Hier brachen sie mehrere Zwischentüren und Spielautomaten auf. Zudem gelangten sie in eine zur Schlossstraße hin benachbarte Physiotherapiepraxis. Gestohlen wurden Bargeld, Getränke und ein Laptop. Hinweise an Tel. 02594/7930.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6291790?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker