Zahlreiche neue Projekte
Dülmen baut auf mehr Wohnraum

Dülmen. Ob Mietwohnungen, Eigentumswohnungen, sozialer Wohnungsbau oder Premium-Penthouse: In Dülmen tut sich derzeit einiges im Wohnungsbau.

Dienstag, 18.12.2018, 17:38 Uhr aktualisiert: 18.12.2018, 17:46 Uhr
Zahlreiche neue Projekte: Dülmen baut auf mehr Wohnraum
Wo jetzt noch die Mühle Jäckering steht, sollen im Laufe des Jahres 2021 die ersten Mieter in einen neuen Wohnkomplex ziehen. Foto: Markus Michalak

So wachsen im Herzen der Stadt, in der Elsa-Brändström-Straße, die Ketteler Gärten heran. 57 Wohneinheiten in acht Häusern baut hier die Düma. Ausnahmslos Premiumsegment, ausschließlich als Eigentumswohnungen vermarktet.

Ein vom Umfang her noch deutlich ambitionierteres Wohnbauprojekt hat die WohnBau Unternehmensgruppe auf dem Areal der ehemaligen Mühle Jäckering in Angriff genommen. Derzeit sind die Abrissarbeiten in vollem Gange, Anfang 2021 sollen hier die ersten Mieter in insgesamt 180 entstehende Mietwohnungen einziehen. Drei Wohnblöcke werden hier errichtet. Es werden auch sozial geförderte Wohnungen entstehen.

Auch an der Ostlandwehr entstehen derzeit zwölf moderne Mietwohnungen zwischen 61 und 86 Quadratmetern. Diese sollen ab Sommer 2020 provisionsfrei zu mieten sein.

Ein sehr ambitioniertes Wohnbauprojekt nahe des Dülmener Stadtzentrums will die Herzog von Croy´sche Verwaltung auf einer 4,7 Hektar großen Fläche zwischen Gemarkenweg und Alter Ostdamm beziehungsweise den Straßen An der Steinkuhle und Alte Badeanstalt in Angriff nehmen. 45 Baugrundstücke sollen hier überwiegend mit Einzel- und Doppelhäusern bebaut werden. Insgesamt sollen rund 130 Wohneinheiten entstehen.

Die Stadt Dülmen ergänzt, dass in Zukunft weitere wohnbauliche Entwicklungen an der Fröbelstraße und Auf dem Bleck geplant seien.

Ausführliche Berichterstattung in der Mittwochsausgabe der DZ (Print und E-Paper).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6267693?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker