Vorweihnachtszeit ist Hochsaison
Fleißige Helfer des Christkinds

Dülmen. Kaum ist ein Lastwagen vor der großen Halle abgeladen, fährt bereits der nächste Wagen aus dem Paketzentrum Greven im Dülmener Dernekamp vor.

Mittwoch, 12.12.2018, 18:55 Uhr aktualisiert: 12.12.2018, 19:00 Uhr
Vorweihnachtszeit ist Hochsaison: Fleißige Helfer des Christkinds
Die Paketzusteller haben derzeit alle Hände voll zu tun. Foto: Michalak

Es ist Vorweihnachtszeit, und damit für die Paketzusteller der DHL in Dülmen die härteste Zeit des Jahres. „Wir haben jetzt bereits um einen Transporter und mehrere Aushilfskräfte aufgestockt, und wir haben sicher noch nicht den Höhepunkt der Saison erreicht“, fasst Postsprecher Rainer Ernzer die aktuelle Situation zusammen.

Jeder Transporter kann etwa 200 Pakete am Tag ausliefern. Hinzu kommen die Zusteller, die Briefpost und Pakete zusammen ausliefern. Die werden noch an der ehemaligen Postfiliale am Lüdinghauser Tor beladen. „Üblicherweise liegen wir in Dülmen im Schnitt bei 7500 Paketen in der Woche, jetzt sind es aber bereits 11.000“, erklärt Ernzer. Tendenz steigend.

In Dülmen sorgt Peter Schischke dafür, dass jede Sendung ihren Empfänger pünktlich erreicht. „Weihnachten beginnt bei uns schon im Oktober“, sagt er. Und meint damit die tägliche Zunahme der Postpakete. „Auch die Händler füllen ihre Lager, und deshalb haben wir spätestens ab den Herbstferien alle Hände voll zu tun“, bestätigt Ernzer.

Das könnte bald zum Dauerzustand werden. Denn durch den Internethandel steigen die Paketzustellungen jährlich um rund acht Prozent. „Und nach dem Fest gehen dann die Retouren wieder zurück“, betont Ernzer, dass nach Heiligabend noch lange nicht Schluss ist.

Mehr zum Thema bringt die DZ am Donnerstag in Printausgabe und E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6253755?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker