Händler und Kunden zufrieden
Ein Sonntag zum Bummeln

Dülmen. Über den Weihnachtsmarkt bummeln, eine heiße Waffel essen, an der Eisbahn ein wenig den Läufern zuschauen und ganz entspannt durch die Geschäfte gehen, um nach hübschen Geschenken Ausschau zu halten: Kathrin und Tim Bartsch nutzten mit Sohn Frido die Gelegenheit, beim verkaufsoffenen Sonntag das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Sonntag, 09.12.2018, 19:38 Uhr aktualisiert: 09.12.2018, 19:40 Uhr
Händler und Kunden zufrieden: Ein Sonntag zum Bummeln
o wie Familie Bartsch nutzten viele Dülmener sowie Besucher von außerhalb Weihnachtsmarkt, Eisbahn und verkaufsoffenen Sonntag zum entspannten Bummel durch die Innenstadt. Foto: Claudia Marcy

Aber es war nicht nur das Einkaufserlebnis, das am  Sonntag viele der Innenstadtbesucher suchten. Denn nach dem tristen Samstag mit viel Regen genossen viele den Spaziergang durch die klare Luft. Und so konnten sich auch die Verkäufer in den Weihnachtsmarkthütten über mangelnde Kundschaft nicht beklagen.
Das bestätigte auch Tim Weyer, Geschäftsführer von Dülmen Marketing, der am Abend noch einmal das Gespräch mit den Verkäufern suchte.

Der Dülmener Einzelhandel jedenfalls zeigte sich am Ende des Tages zufrieden mit Verlauf und Ergebnis des fünften verkaufsoffenen Sonntags in der Stadt in diesem Jahr, wie eine kleine Rundfrage der DZ ergab.
Zum Kaffeetrinken sei er jedenfalls nicht gekommen, lachte Albert Frins von Porzellan Frins.

Ausführliche Berichterstattung in der Montagsausgabe der DZ (Print und E-Paper).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6247038?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker