Adventskonzert in der Christuskirche
Einstimmung auf den Winter

Dülmen. Dass der MGV Loreley mit den Goldkehlchen im Herbst ein Konzert in der Christuskirche veranstaltet, ist schon Tradition. „In diesem Jahr haben wir den Termin auf den Beginn der Adventszeit verlegt“, sagt Manfred Jostes, der Vorsitzende des MGV. „Deshalb haben wir Winter- und Weihnachtslieder in das Programm mit aufgenommen.“

Montag, 03.12.2018, 17:45 Uhr aktualisiert: 03.12.2018, 17:52 Uhr
Adventskonzert in der Christuskirche: Einstimmung auf den Winter
Winter- und Weihnachtslieder standen auf dem Programm beim Konzert des MGV Loreley und der Goldkehlchen. Foto: Legler

Der Besucher in der Kirche kann am Samstagnachmittag vor Konzertbeginn die kommende Adventszeit nur erahnen, denn der einzige einsam an der Decke hängende Stern verbreitet noch keine festliche Stimmung.

Das ändert sich sofort, als im ersten Teil der MGV Loreley, verstärkt durch Sänger des MGV Gemen, auftritt. Gerhard Queens, der auch die Gesamtleitung des Konzertes hat, dirigiert den Chor, übernimmt die Begleitung am Klavier und stimmt die Zuhörer auf das nächste Gesangstück ein.

„Freude am Leben“, „Chianti Lied“ sind die ersten beiden Lieder. „Rivers of Babylon“, erklärt Gerhard Queens, erzählt die biblische Geschichte vom Turmbau zu Babel und der Sprachenverwirrung als Strafe Gottes. Die nächsten Lieder handeln von dem Wunsch, dass die Menschen im Einklang mit der Natur leben sollen. Den nächsten Part des Konzertes übernehmen die „Dülmener Goldkehlchen“. Begleitet werden sie von einem Akkordeon und einem Knopfakkordeon. Chorleiterin Linda Meier dirigiert den Chor, der in Deutsch und in Russisch singt, mit den Liedern „W Lunom siJani“, „Ach das Schneegestöber“, „Sonntags im Park“, die Besucher schunkeln mit, „Einsames Glöckchen“, hier kommt ein Glöckchen, das die Gruppe in der Glockengießerei Gescher erhalten hat, zum Einsatz. „Schlittenfahrt“, die deutsche Version von Jingle Bells“. Vor der Pause soll der „Schneewalzer“ auf die kommende Winterzeit einstimmen. Linda Meier fordert alle auf, sich einzuhaken und mitzuschunkeln. Natürlich machen alle gern mit.

Mehr zum Thema in der Printausgabe und dem E-Paper der DZ am Dienstag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6233159?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker