Ehepaar im eigenen Haus bestohlen
Vertreter entpuppte sich als Dieb

Buldern. Ein Ehepaar (82 und 85 Jahre alt) ist am Montag gegen 11.45 Uhr Opfer eines dreisten Trickdiebes geworden. Das teilte die Polizei mit, die zugleich um Zeugenhinweise bitte.

Dienstag, 27.11.2018, 17:55 Uhr
Ehepaar im eigenen Haus bestohlen: Vertreter entpuppte sich als Dieb
Die Polizei sucht einen Trickdieb. Foto: Archiv

Ereignet hatte sich Folgendes: Der Dülmener hatte am Vormittag Bargeld von der Volksbank in Buldern abgeholt. Kurz nach der Rückkehr nach Hause betrat ein unbekannter Mann durch eine Hintertür das Wohnhaus.

Der Dülmener forderte den Unbekannten mehrmals auf, das Haus zu verlassen. Der Mann gab sich als Vertreter für Küchenartikel aus und versuchte, das Paar in ein Gespräch zu verwickeln.

Der Unbekannte versuchte in die Jackentasche des 82-Jährigen zu greifen, in der sich das Geld befand. Der Mann verhinderte dies und gab das Geld seiner Frau, damit die es verstecken sollte. Die 85-Jährige legte es in einen Schrank.

Nachdem der Unbekannte das Haus verlassen hatte, stellte das Ehepaar fest, dass auch das Geld fort war.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: circa 1,65 Meter groß, schlank, über 50 Jahre alt. Er sprach hochdeutsch. Er trug eine schwarze Kappe, einen dunklen Parka und eine Brille. Wer in diesem Zusammenhang an der Volksbank Buldern oder in der Bauernschaft Hangenau etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Dülmen zu melden, Tel. 02594/7930.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6219156?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker