Politische Gremien beraten erneut über Bebauungsplan Linnertstraße
Zuwachs für die Zweiradmeile?

Dülmen. Die „Zweiradmeile“ an der Halterner Straße könnte bald Zuwachs bekommen. An der Einmündung Linnertstraße hatte der Grundstückeigentümer (die Hellweg-Gruppe) nach dem Abriss des früheren Möbelhauses ein Geschäftsgebäude mit drei Einheiten errichtet, von denen bisher nur eine von einem Küchenstudio genutzt wird.

Mittwoch, 21.11.2018, 18:55 Uhr aktualisiert: 21.11.2018, 19:01 Uhr
Politische Gremien beraten erneut über Bebauungsplan Linnertstraße: Zuwachs für die Zweiradmeile?
Nach den Plänen der Hellweg-Gruppe könnte neben dem Küchenstudio auch ein Zweiradhändler an der Linnertstraße einziehen. Foto: Kristina Kerstan

Gescheitert war im vergangenen Jahr die Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes, da die planungsrechtlichen Voraussetzungen nicht gegeben waren und die politischen Gremien eine Änderung des Flächennutzungs- und des Bebauungsplanes abgelehnt hatten. Erfolglos blieben bisher auch die Gespräche mit Betrieben aus der Möbelbranche.

In Kontakt ist der Grundstückseigentümer jetzt mit einem im Münsterland ansässigen Fahrradeinzelhandelsbetrieb, der die Fahrräder auch in der Region produziert. In die dritte Einheit des neuen Geschäftsgebäudes könnte ein Einzelhändler einziehen, dessen Angebot nicht in Konkurrenz zu Sortimenten in der Innenstadt steht.

Infrage kommen dabei unter anderem Händler von Matratzen, Freizeit- und Outdoormöbeln, Kaminen oder Reitsportartikeln. Geschützt werden sollten durch das sogenannte „städtische Einzelhandels- und Zentrenkonzept“ auch Fahrradhändler in der Innenstadt, der letzte noch verbliebene Händler in der Innenstadt hatte sich aber unlängst wegen der räumlichen Enge zur Halterner Straße verabschiedet.

Mehr zum Thema  in der Printausgabe und dem E-Paper der DZ am Donnerstag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6207303?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker