Über 1100 Teilnehmer unterwegs
Sturmtief verschont Wanderer

Dülmen. Weit über 1100 Teilnehmer lockten am Wochenende die 85. Volkswandertage nach Dülmen. Allein am Samstag hatten sich schon 470 Wanderer auf eine der drei Strecken rund um den Wildpark gemacht. „Als ich am Sonntag um 4 Uhr draußen den schweren Sturm gehört hatte, dachte ich, das wird wohl heute nichts mehr“, so Anita Koch, erste Vorsitzende der gastgebenden Wanderfreunde Immer-Fit.

Sonntag, 29.10.2017, 18:25 Uhr

Über 1100 Teilnehmer unterwegs: Sturmtief verschont Wanderer
Den herbstlichen Wildpark genossen die Wanderer vor allem am Samstag. Foto: Stief

Doch nach einer Streckenbegehung am frühen Morgen gab es grünes Licht für die Wanderer. „Wir hatten zu diesem Zeitpunkt schon verschiedene telefonische Anfragen von auswärtigen Gästen gehabt“, so Koch. Doch die Busse aus Mönchengladbach und Gummersbach konnten wie geplant anreisen und die rund 45 ehrenamtlichen Helfer aus den Reihen von Immer-Fit wie gewohnt ihre Arbeit an den Verpflegungsständen oder als Streckenposten aufnehmen. „Zweimal im Jahr machen wir das gerne, denn an den anderen Wochenenden können wir ganz entspannt an den von unseren befreundeten Vereinen ausgerichteten Wanderungen teilnehmen.“

Am Sonntag vertrat Anita Koch auch den wegen eines auswärtigen Termins verhinderten Schirmherrn Norbert Winkelhues vertreten und zeichnete in der voll besetzten Aula des Schulzentrums zusammen mit Schriftführer Josef Bayer die stärksten Teilnehmergruppen aus. Dabei landeten die Haard-Trapper aus Datteln auf dem ersten Platz. „Und ganz besondres möchte ich dem Ortsverein Dülmen des Deutschen Roten Kreuzes danken, der wieder den Sanitätsdienst übernommen hat.“

Mehr zum Thema in der Prontausgabe und dem E-Paper der DZ am Montag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5254803?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker