Wildpferdebahn öffnet am 1. November zum letzten Mal
Winterpause im Bruch

Merfeld. Endspurt im Merfelder Bruch: Die Wildpferdebahn hat an Allerheiligen zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. Am Samstag und Sonntag sowie am 31. Oktober und am 1. November kann die Herde jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Danach beginnt die Winterpause, die bis März dauern wird.

Freitag, 27.10.2017, 18:20 Uhr

Wildpferdebahn öffnet am 1. November zum letzten Mal: Winterpause im Bruch
Wer die Wildpferde in diesem Jahr noch einmal besuchen will, der muss sich beeilen. Foto: krk

„Ich finde es gut, dass die Pferde jetzt ihre Ruhe bekommen“, betont Forstoberinspektorin Friederike Rövekamp, die in der Woche die Gruppen begleitet. Sie blickt auf eine arbeitsreiche Saison zurück. Knapp 270 Führungen liegen hinter ihr - ein neuer Rekord. In den vergangenen Jahren seien es im Schnitt 240 Führungen gewesen, berichtet sie. Dazu kommen die 85 Gruppen, die am Wochenende über Dülmen Marketing einen geführten Wildpferde-Besuch gebucht hatten, sowie die 16 öffentlichen - und allesamt ausgebuchten - Angebote der Dülmener Touristinfo, von Touren mit dem Oldtimer bis zum Fahrrad in den Merfelder Bruch.

Die Winterpause wollen Rövekamp und die herzogliche Verwaltung auch nutzen, um über künftige Angebote zu sprechen. Denn: „Der Spagat zwischen Tourismus und Naturschutz wird immer schwieriger“, erläutert die Försterin. Was genau damit gemeint ist, lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Samstag, Print und E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5250794?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker