Gewerkschaftsmitglieder erinnern sich
In 1400 Meter Tiefe malocht

Dülmen. Fast 100 Mitglieder einschließlich ihrer Ehegatten sind der Einladung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) der Ortsgruppe Dülmen zur Jubilarfeier gefolgt.

Sonntag, 22.10.2017, 19:02 Uhr

Gewerkschaftsmitglieder erinnern sich: In 1400 Meter Tiefe malocht
Langjährige Gewerkschaftsmitglieder wurden von Vertretern der IG BCE geehrt. DZ-Foto: Foto: Horst Legler

Am Samstagabend ist der Saal in der Klosterschänke Karthaus, der bis auf den letzten Platz gefüllt ist, ein würdiger Rahmen für die Ehrung der elf Jubilare. Sie sind seit 25, 40, 50 oder 60 Jahre Mitglied der Gewerkschaft.

Zu Beginn erinnert der Gewerkschaftssekretär Andreas Bier an die Zeiten, in denen die Jubilare der IG beigetreten oder ihr Berufsleben begonnen haben.
Tosender Beifall kommt auf, als er seine Ausführungen mit dem Hinweis beendet, dass 1937, also genau vor 80 Jahren, dem FC Schalke 04 als erstem deutschen Verein ein Double aus Meisterschaft und Pokal gelang.

Der älteste Jubilar erinnert sich an 1957, als er seine Arbeit auf der Zeche Auguste Viktoria in Marl aufgenommen hat. „Ich hatte immer nur mit Maschinen zu tun. Viele Jahre habe ich als Lokfahrer und später als Ausbilder 1.400 Meter unter Tage gearbeitet. Ich habe alles transportiert, was anfiel: Kumpel, Kohle, Werkzeug und oft auch die großen Bosse von der Zechenleitung und vom Bergamt.“

Ausführliche Berichterstattung mit den Namen der Geehrten in der Montagsausgabe der DZ (Print und E-Paper).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5239866?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker