Paul-Gerhardt-Schule richtet „Kiss and go“-Zone ein
Vorfahrt für Grundschulkinder

Dülmen. Jeden Morgen spielt sich vor der Paul Gerhardt Schule dasselbe Theater ab. Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, natürlich fährt jeder so nah wie möglich an den Schulhof heran. Ob der Schulbus behindert oder die Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, gefährdet werden - da kann mal ja mal ein Auge zudrücken. „Ist nur eine Minute, und ich pass auf, dass nichts passiert“, denken viele Eltern.

Donnerstag, 14.09.2017, 19:00 Uhr

Paul-Gerhardt-Schule richtet „Kiss and go“-Zone ein: Vorfahrt für Grundschulkinder
Lehrer und Eltern werben ab Montag gemeinsam für die neue „Kiss and go“-Zone vor der Paul Gerhardt Schule. Foto: Michalak

Viel zu viele, wenn es nach Schulleiterin Marlies Stork Schwabe geht. „Natürlich denkt jeder, das ist doch kein Problem. Aber wenn die Eltern von unseren 300 Schülern und auch noch die der Kindergartenkinder hier gleichzeitig parken, dann wird das jeden Morgen zum Chaos.“ Ob über den Westhagen oder den Dalweg - das Problem ist aus beiden Richtungen identisch.
Nicht nur die Anwohner, deren Straßen und Privatparkplätze ständig zugeparkt werden, beschweren sich. „Viel schlimmer ist doch, dass die Grundschüler gar nicht abschätzen können, wie und wann all die Kurzparker weiterfahren.“ Dadurch komme es täglich zu gefährlichen Situationen. Zum Glück sei bislang noch nichts Schlimmes passiert.
Damit das so bleibt, wird ab Montag in der Merfelder Straße eine „Kiss and go“-Zone eingerichtet. „Hier können die Eltern in Ruhe parken, sich von ihren Kindern verabschieden, und diese dann über den Westhagen bis zur Schule laufen lassen“, erklärt Stork Schwabe. Nicht einmal müssten die Kleinen dabei die Straße überqueren.
Ab Montagmorgen werden Stork Schwabe, ihre Kollegen sowie freiwillige Eltern die Falschparker mit Infomaterial gezielt ansprechen. Auch der benachbarte Kindergarten macht mit. „Wir wollen Verständnis dafür einwerben, dass es einfach nicht in Ordnung ist, wenn jeder hier so fährt, wie er will.“

Mehr zum Thema in der Freitagsausgabe der DZ und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5150359?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker