300 Unterschriften gegen die Sekundarschule sind bereits gesammelt
Bürgerbegehren ist gestartet

Dülmen. Das Eltern-Aktionsbündnis „Hauptsache Real bleiben!“, das sich für den Erhalt der Haupt- und der Realschule und gegen die Sekundarschule einsetzt, hat mit der Unterschriftensammlung für das angestrebte Bürgerbegehren begonnen. „Wir haben gleich in den ersten Tagen rund 300 Unterschriften zusammenbekommen,“ freut sich Christian Wohlgemuth, der das Bündnis als FDP-Fraktionsvorsitzender unterstützt.

Freitag, 17.03.2017, 17:36 Uhr

300 Unterschriften gegen die Sekundarschule sind bereits gesammelt : Bürgerbegehren ist gestartet
Informiert über das Bürgerbegehren: Andrea Kreienbaum (l.) in der Innenstadt. Foto: Michalak

Etwa zehn Mal so viele Unterschriften brauchen die Aktivisten, damit die Stadtverordneten, die sich mit großer Mehrheit für die Einführung einer neuen Sekundarschule aussprechen, sich mit der Frage des Aktionsbündnisses „Soll in Dülmen keine Sekundarschule errichtet werden?“ befassen müssen. Kommt der Rat mehrheitlich zu einem „Nein“ und votiert somit für die Sekundarschule, bleibt dem Bündnis das Mittel des Bürgerentscheids. Hierbei könnten Wahlurnen parallel zu denen für die Bundestagswahl aufgestellt werden.

Mehr zum Thema in der Samstagsausgabe der Dülmener Zeitung und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4709361?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker