FDP scheitert mit dem Ratsbürgerentscheid
Politik sagt ja zur Sekundarschule

Dülmen. Noch einmal nutzte FDP-Fraktionschef Christian Wohlgemuth in der Ratssitzung die Chance, an die Lokalpolitik zu appellieren, die Dülmener Bürger darüber abstimmen zu lassen, ob sie am dreigliedrigen Schulsystem festhalten, oder ob sie eine neue Sekundarschule für Dülmen haben möchten.

Freitag, 03.03.2017, 18:21 Uhr

FDP scheitert mit dem Ratsbürgerentscheid : Politik sagt ja zur Sekundarschule
Das Dülmener Aktionsbündnis zum Erhalt von Haupt- und Realschule nahm an der Ratssitzung teil. Eltern und Schüler setzen sich gegen die geplante Sekundarschule ein und wollen sie mit einem Bürgerbegehren doch noch verhindern. Foto: Michalak

Auch die Pisa-Studie habe bewiesen: Die schulische Ausbildung klappt dort am Besten, wo das Schulsystem unangetastet bleibt, wie zum Beispiel in Sachsen. Und so riet der Liberale den übrigen Ratsfraktionen: „Lassen Sie uns aufhören, an unseren Schulen herumzudoktern - kein Schulexperiment in Dülmen!“ Außerdem gelte es ja hier und heute auch gar nicht, über die Sekundarschule abzustimmen, sondern den Dülmenern die Entscheidung zu übertragen. „Und wenn der Bürgerwille für die Sekundarschule ist, dann haben Sie doch auch gar nichts zu befürchten.“ Dafür gab es auch reichlich Beifall, allerdings nicht vonseiten der Lokalpolitik, sondern von Eltern und Schülern, die sich im Aktionsbündnis „Hauptsache Real bleiben“ für den Erhalt der Kardinal-von-Galen-Hauptschule und der Hermann-Leeser-Realschule zusammengeschlossen haben. Sie fürchten, dass der Schulunterricht für die Abschlussklassen jetzt nur noch unter erschwerten Bedingungen stattfinden kann. Außerdem sei es auch schade, dass so erfolgreiche Projekte wie mit Yad Vashem nun nicht fortgesetzt werden könnten.

Mehr zum Thema in der Samstagsausgabe der Dülmener Zeitung und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4679929?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker