Erste Kleidertauschbörse in Dülmen
Gesammelte Punkte als Zahlungsmittel

Dülmen. Für alte Kleidungsstücke Neue bekommen: Das ist das Prinzip der Kleidertauschmesse, die erstmalig am vergangenen Freitag in Kooperation mit der Verbraucherzentrale in der Neuen Spinnerei durchgeführt wurde. Dort konnten die Besucher gebrauchte und gut erhaltene Second-Hand-Ware gegen eigene Kleidung tauschen. Jedes Kleidungsstück wurde nach Punkten bewertet. Die gesammelten Punkte konnte man als Zahlungsmittel gegen andere Kleidung einlösen. Zur Anprobe wurde eine Umkleidekabine im Nebenraum errichtet. Nach mehreren erfolgreichen Kleidertauschmessen in Münster wandte sich die Verbraucherzentrale an die Neue Spinnerei. Hinsichtlich des Themas „Nachhaltiger Konsum“ kam diese Aktion nun auch in Dülmen zustande. Um die Besucher weiterführend darüber zu informieren, wurden Plakate ausgehängt. Unterstützt wurde die Aktion von vielen freiwilligen Helfern, aber auch von einem großen Praktikantenteam.

Sonntag, 06.11.2016, 18:09 Uhr

Erste Kleidertauschbörse in Dülmen : Gesammelte Punkte als Zahlungsmittel
Zahlreiche gut erhaltene Stücke wechselten bei der Kleidertauschbörse in der Neuen Spinnerei den Besitzer. Foto: Schlingemann

Mehr zum Thema in der Printaisgabe und dem E-Paper der DZ am Montag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4417151?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker