Dülmener spielen Demonstranten beim Galileo-Dreh
Mit Angie am Filmset

Buldern. Antreten um zehn, nicht gerade die angenehmste Zeit an einem Wochenende. Aber soll man sich den Galileo-Dreh vor der eigenen Haustür deshalb etwa entgehen lassen? Nein, das kommt für Paul Preuschoff, Eike und Lasse Reusch überhaupt nicht infrage. Mit Ursula Nawa-Wanecki ist nämlich die, so Galileo-Redakteur Bernhard Hübner, „wohl beste Angie-Imitatorin Deutschlands“ anwesend - da nimmt das Trio das frühe Aufstehen doch gerne in Kauf.

Montag, 14.09.2015, 18:20 Uhr

Dülmener spielen Demonstranten beim Galileo-Dreh  : Mit Angie am Filmset
Ein Selfie mit Angela Merkel alias Ursula Nawa-Wanecki wollten viele der Statisten haben. Foto: Rauert

„Vor allem kommt es uns aber darauf an, dass wir mal ein bisschen Filmpraxis sehen und mitbekommen, wie so etwas bei den Profis abläuft“, betont Lasse. Die drei Jungs sind schließlich selbst als Hobby-Filmemacher tätig, drehen und bearbeiten in ihrer Freizeit oft eigene Clips.

Was an diesem Samstagvormittag genau auf sie zukommen würde, können weder Paul, Eike und Lasse, noch die vielen anderen Dülmener Statisten, die sich mittlerweile alle am Bulderner Schulgebäude eingefunden haben, ganz genau beantworten. Pyrotechniker Wolfgang Stabe hingegen schon, er geht durch die Reihen und erläutert diesem und jenem den weiteren Ablauf: „Das Galileo-Team trifft gleich ein und dreht mit uns Szenen eines interaktiven Films zu Merkels zehnjährigem Amtsjubiläum. Das Kanzlerinnen-Double kommt so gegen zwölf.“ Alles klar.

Noch vor Schauspielerin Wanecki, trotzdem aber mit leichter Verspätung, treffen Kameramann und Redakteur ein. Eine kurze Einstimmung der Statisten folgt, dann geht‘s endlich los: Pappschilder mit Aufschriften wie „Merkel raus“ und „Rücktritt“ halten jetzt zahlreiche, wütende Demonstranten auf dem Fußballplatz in die Höhe, in Großbuchstaben wird ausdrücklich „Mehr Geld für Kitas“ gefordert. Paul bekommt sogar einen Feuerwerkskörper in die Hand gedrückt. Das genaue Gegenteil ist in Runde zwei gefragt - harmlose Merkel-Fans fordern „Frieden für alle“ und huldigen der Kanzlerin durch lautstarke „Angie“-Rufe.

Den gesamten Bericht finden Sie in der DZ-Printausgabe von Dienstag und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3509308?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker