Dülmen
Dülmener erliegt Unfallfolgen

Dienstag, 26.06.2012, 13:59 Uhr

Dülmen. Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Freitagmorgen. Gegen 6 Uhr befuhr ein 42-jähriger Dülmener die L551 von Hausdülmen in Richtung Dülmen. In Höhe des Hotels Dülmener Hof verlor der Fahrer aus bislang noch ungeklärten Umständen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Nach Angaben der Polizei kam der Fahrer ohne bislang ersichtlichen Grund von der Straße ab, prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum und wurde von hier aus auf die Straße zurückgeschleudert.

Das Fahrzeug wurde durch die schwere Kollision völlig zerstört, der Fahrzeugführer wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Dülmen zunächst aus dem Fahrzeugwrack herausgeschnitten werden.

Der 42-Jährige erlitt laut Polizeiangaben schwerste Kopf- sowie innere Verletzungen, die zunächst vor Ort notärztlich behandelt werden mussten. Im Anschluss wurde der Dülmener mit einem Rettungshubschrauber nach Münster in die Universitätsklinik geflogen.

Dort erlag er am Montagmorgen seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei und die behandelnden Ärzte der Uniklinik Münster mitteilten.
Die Unfallstelle musste während der umfangreichen Unfallaufnahme für mehrere Stunden für den Straßenverkehr gesperrt werden. Die Polizei hatte für die umfangreichen Erhebungen zusätzliche Ermittler zur Unfallstelle gerufen.

Es wurden Geschwindigkeitstrichter und Gefahrenschilder an der Unfallstelle aufgestellt, um den Verkehr zu beruhigen, da die Fahrbahndecke dort in Mitleidenschaft gezogen wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/942479?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F967307%2F967310%2F
Nachrichten-Ticker