Nach Kollision
Radfahrer wird in Graben geschleudert und stirbt

Dienstag, 26.06.2012, 14:11 Uhr

Buldern. Ein tödlicher Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Montag um 12.08 Uhr. Ein 46-jähriger Autofahrer aus Herten befuhr die Landesstraße 551 von Dülmen in Richtung Buldern.

In Höhe des Abzweigs zur K 13 kollidierte er mit einem 42-jährigen Fahrradfahrer aus Nottuln, der dadurch in einen mit Wasser gefüllten Straßengraben geschleudert wurde. Der Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle, heißt es im Polizeibericht. Der Autofahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die genauen Umstände, die zum Unfall geführt haben, sind noch nicht bekannt, teilt die Polizei mit. Einen Fahrradweg gibt es an der Stelle aber nicht, von dem aus der Radfahrer die Straße hätte kreuzen können.

Die L551 wurde zur Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt. Sachverständige sind vor Ort, um den genauen Ablauf des Unfalls zu rekonstruieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/942437?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F967307%2F967313%2F
Nachrichten-Ticker