Mo., 16.01.2017

35 Prozent Strafzoll? Deutsche Autobauer nehmen Trump-Drohung vorsichtig abwartend

35 Prozent Strafzoll? : Deutsche Autobauer nehmen Trump-Drohung vorsichtig abwartend

Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Für ihre Autos aus Mexiko will der neue US-Präsident 35 Prozent Grenzzoll kassieren. Die Wirtschaft setzt jetzt auf starke Verbündete in Washington. Von dpa mehr...

Mo., 16.01.2017

Oxfam-Studie Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit

Die Daten zeigen, dass die Ungleichheit über die Zeit zugenommen hat.

Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale Ungleichheit ist eines der Themen in Davos. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Börse Frankfurt Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Der deutsche Aktienmarkt steht zu Wochenbeginn unter Druck. Besonders im Fokus: Aktien von Autobauern. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

150.000 Besucher erwartet Möbelmesse IMM in Köln gestartet - «Faulheit sells»

Zu den aktuellen Trends zählt die Möbelbranche derzeit den Rückzug in die eigenen vier Wände und die Renaissance von Möbeln mit Nostalgiecharakter.

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für Fachbesucher reserviert. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Sorgen wegen Brexit Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt

Es wird erwartet, dass May einen «sauberen» Schnitt mit Brüssel ankündigt.

Die Furcht vor einem harten Brexit-Kurs Großbritanniens alarmiert die Börsen. Erneut gerät das britische Pfund stark unter Druck. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Technisch umsetzbar Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher

Airbus arbeitet - wie andere auch - an kleinen elektrischen Fluggeräten für die Stadt, sagt Unternehmens-Chef Tom Enders.

Flugzeuge steuern sich dank Autopilot schon längst selbst, auch das selbsttätige Landen ist für die großen Maschinen kein Problem mehr. Doch ohne Piloten geht es nicht - noch. Airbus-Chef Tom Enders glaubt an das autonome Flugzeug, auch wenn es noch viele Jahre dauern wird. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Neuer Höchststand Netzagentur geht gegen Billig-Elektrogeräte vor

Die Bundesnetzagentur arbeitet bei der Marktüberwachung eng mit dem Zoll zusammen.

Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr fast eine Million im Internet angebotene Billig-Elektrogeräte aus dem Verkehr gezogen, weil sie Funkstörungen oder gar Stromschläge verursachen können. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Caravaning-Branche boomt Wohnmobil-Branche kommt mit der Nachfrage kaum nach

Das ausgefallene Wohnmobil "Wacken Vantana" des Herstellers "Hobby", auf der Urlaubsmesse "Caravan Motor Touristik" (CMT) in Stuttgart.

Stuttgart (dpa) - Auf ihrem Wachstumskurs stößt Deutschlands Wohnmobil-Branche an ihre Grenzen. «Wir haben ein positives Problem: Die Produktionskapazitäten sind bei den Herstellern bis zum Anschlag gefüllt», sagte Holger Siebert, Vorstand beim Caravaning Industrie Verband (CIVD), auf der Messe «Caravan Motor Touristik» (CMT) in Stuttgart. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Vergleich gelungen Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Die Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz.

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich ist gelungen, das Ganze aber noch nicht abschließend besiegelt. Also geht der Zivilprozess formal weiter. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Blick nach vorn Hugo Boss mit schlechten Zahlen

Hinter dem Modehaus Hugo Boss liegt ein Jahr des Umbaus.

Metzingen (dpa) - Der Modekonzern Hugo Boss hat das vergangene Jahr wie erwartet mit einem Umsatzrückgang abgeschlossen. Die Erlöse gingen 2016 laut vorläufigen Zahlen um vier Prozent auf 2,7 Milliarden Euro zurück, wie Hugo Boss in Metzingen mitteilte. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Kleingeld Münzen einzahlen: Banken dürfen Entgelte verlangen

Wer sein Kleingeld bei einer Bank einzahlen möchte, muss bei manchen Finanzinstituten eine Gebühr zahlen.

Zu viel Kleingeld im Portemonnaie ist lästig. Deswegen bringen Verbraucher sie gerne zur Bank, um sie dort einzuzahlen. Bei manchen Finanzinstituten können dabei jedoch Kosten entstehen. Von dpa mehr...


So., 15.01.2017

EU-Kommission eingeschaltet Dobrindt verlangt Rückruf von Fiat-Modellen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vergangene Woche bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag.

Deutschland geht davon aus, dass bei Fiat-Modellen eine unzulässige Abschaltung der Abgasreinigung eingesetzt wurde. Verkehrsminister Dobrindt prescht nun mit einer Rückruf-Forderung vor - und verärgert die italienischen Partner. Von dpa mehr...


So., 15.01.2017

«Viele fürchten Veränderungen» Telekom-Chef: Digitalisierung darf niemanden zurücklassen

Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, bei der DLD-Konferenz in München.

Der digitale Wandel krempelt die Welt um. Experten sagen: Selten war der Grad zwischen Erfolg und Scheitern so schmal - für die gesamte Menschheit. Telekom-Chef Höttges mahnt: Politik und Wirtschaft müssen sich um die Verlierer dieses Wandels kümmern. Von dpa mehr...


So., 15.01.2017

VW-Abgasskandal Bericht: Neue Dokumente belasten Ex-VW-Chef Winterkorn

Der damalige Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Martin Winterkorn, im März 2012 in Wolfsburg.

Die Rolle des früheren VW-Chefs Winterkorn im Abgasskandal ist nach wie vor unklar. Jetzt sind laut Zeitung bisher unbekannte, brisante Dokumente aufgetaucht - kurz vor einem geplanten Auftritt Winterkorns vor einem Bundestags-Ausschuss. Von dpa mehr...


So., 15.01.2017

IW-Studie Studie: Flüchtlingszuwanderung kann Wachstum ankurbeln

Jobsuchende drängen sich im Februar 2016 bei einer Jobbörse für Flüchtlinge am Einlass.

Für ihre Flüchtlingspolitik muss Bundeskanzlerin Merkel viel Kritik einstecken. Für die deutsche Wirtschaft kann die Zuwanderung Hunderttausender Menschen Ökonomen zufolge jedoch positiv sein. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

Geschlechtsbestimmung im Ei Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

In Zukunft sollen nur noch Eier mit weiblichen Embryonen bis zum Schlüpfen bebrütet werden.

Jedes Jahr werden massenhaft männliche Küken getötet, weil sie keine Eier legen und nicht genug Fleisch ansetzen. Dies soll nun bald ein Ende haben. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

DIHK Wirtschaft fordert Entlastungen noch vor der Wahl

Bundeswirtschaftsminister Gabriel (R) zusammen mit DIHK-Präsident Eric Schweitzer.

6,2 Milliarden Euro sind eine hübsche Summe Geld. So viel ist im vergangenen Jahr in der Kasse des Bundesfinanzministers übrig geblieben. Was damit tun? Schulden abbezahlen? Investieren? Steuern senken? Die Liste der Wünsche und Begehrlichkeiten ist lang. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

Nach Warnstreiks Verband: Bisher keine Engpässe bei Geldautomaten

In neun Bundesländern gab es einen Warnstreik von Geldboten.

Berlin (dpa) - Nach den Warnstreiks von Geldboten in neun Bundesländern am Freitag sind nach Angaben des Bankendachverbands Deutsche Kreditwirtschaft bislang keine Engpässe an Geldautomaten bekannt. Auszuschließen sei dies allerdings nicht, sagte eine Sprecherin der dpa. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

Bundeskartellamt warnt Nach Aus für Kaiser's Tengelmann: Furcht vor höheren Preisen

Nach dem Aus der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann drohen den Verbrauchern höhere Preise.

Berlin (dpa) - Wettbewerbsexperten haben erneut darauf hingewiesen, dass Verbrauchern nach dem Aus der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann höhere Preise drohen. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

Spitzenreiter Sachsen-Anhalt Zahl der Zwangsversteigerungen weiter gesunken

Internetseite mit über Amtsgerichte zwangsversteigerten Immobilien.

In Deutschland kommen immer weniger Immobilien unter den Hammer. Hintergrund der Zwangsversteigerungen sind oft private Notlagen. Finanzielle Engpässe können schon bei unerwarteten Reparaturen drohen. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

Vergleich mit US-Behörden Moody's zahlt 864 Millionen Dollar wegen geschönten Ratings

Im Rahmen eines Vergleichs mit US-Behörden zahlt die Ratingagentur Moody's 864 Millionen Dollar.

New York (dpa) - Die Ratingagentur Moody's ist von zweifelhaften Kreditbewertungen aus der Zeit der Finanzkrise eingeholt worden. Das Unternehmen teilte am Freitagabend (Ortszeit) mit, im Rahmen eines Vergleichs mit US-Behörden 864 Millionen Dollar (812 Mio Euro) zu zahlen. Von dpa mehr...


Sa., 14.01.2017

Exportschlager Schokolade Süßwarenbranche startet zuversichtlich ins Jahr

Eine Mitarbeiterin eines Schokoladenherstellers kontrolliert Schokoladentafeln.

Der Appetit auf Süßigkeiten in aller Welt beschert der deutschen Süßwarenbranche gute Geschäfte. Auch für dieses Jahr rechnet sich die Branche gute Exportchancen aus. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Manager angeklagt Takata zahlt Milliardenstrafe im Airbag-Skandal

Das Werk des Automobilzulieferers Takata in Aisho, Japan.

Milliardenstrafe und Schuldgeständnis: Seine defekten Airbags kommen den japanischen Zulieferer Takata im Rechtsstreit mit den US-Behörden teuer zu stehen. Während das Unternehmen den Fall mit einem Vergleich beilegen kann, bleiben drei Manager im Visier der US-Justiz. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Börse in Frankfurt Dax endet fester und wieder über 11600 Punkten

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes.

Die deutschen Anleger haben sich wieder von der für sie enttäuschend ausgefallenen Pressekonferenz des designierten US-Präsidenten Donald Trump erholt. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Vorwürfe der Abgasmanipulation Fiat-Chrysler: Abgas-Vorwürfe nicht mit Fall VW vergleichbar

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne «Wir haben keinerlei Betrug begangen. Unser Fall ist in keiner Weise mit dem von Volkswagen vergleichbar.»

Nun hat auch Fiat Chrysler sein Abgasproblem. Doch mit Volkswagen will man sich keinesfalls vergleichen lassen. Bei der EU schwindet die Geduld. Und auch ein anderer Autobauer gerät unter Druck. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige