Anzeige

Di., 28.03.2017

Beschäftige bekommen mehr Geld Streikgefahr an Berliner Flughäfen gebannt

Am Flughafen Tegel in Berlin läuft nach der Einigung der Flugbetrieb wieder normal.

Mehrfach haben Streiks den Flugverkehr in Berlin nahezu lahmgelegt. Nun können Passagiere aufatmen: Das Bodenpersonal und die Berliner Flughäfen haben sich geeinigt. Von dpa mehr...

Di., 28.03.2017

Börse in Frankfurt Dax startet mit leichtem Plus

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Als «Hexensabbat» bezeichnet man den großen Verfallstag an den Terminbörsen. An diesem Tag laufen dort Terminkontrakte auf Aktien und Indizes aus. Experten warnen deshalb vor größeren Schwankungen. Von dpa mehr...


Di., 28.03.2017

Einkommen in Deutschland Große Lohnunterschiede in den einzelnen Wirtschaftszweigen

Je nach Wirtschaftszweig unterscheiden sich die gezahlten Monatslöhne um mehrere tausend Euro.

Die Lohnspreizung in Deutschland ist riesig: Wer etwa in der Erdölverarbeitung arbeitet, verdient in der Regel mehr als drei Mal soviel wie ein Beschäftigter in einer Reinigung. Von dpa mehr...


Di., 28.03.2017

Medienbranche Bertelsmann legt Geschäftszahlen für 2016 vor

Verwaltungsgebäude von Bertelsmann in Gütersloh.

Berlin (dpa) - Nach einem abgeschlossenen Unternehmensumbau präsentiert der Medienkonzern Bertelsmann heute in Berlin erstmals Geschäftszahlen für alle acht Unternehmensbereiche. Von dpa mehr...


Di., 28.03.2017

Sondervermögen Fondsvermögen ist im Insolvenzfall geschützt

Wird eine Fondsgesellschaft zahlungsunfähig, brauchen die Anleger keine Angst um ihr Geld zu haben. Als Sondervermögen sind Investmentfonds gesetzlich geschützt.

Wer über finanzielle Mittel verfügt, investiert sie gerne in Fonds. Allerdings haben viele Anleger Angst, dass ihr Geld bei einer Insolvenz der Gesellschaft verloren gehen könnte. Doch diese Sorge ist unbegründet. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Wachstumsperspektiven Daimler und BMW rechnen mit mehr Autoverkäufen

Daimler-Chef Dieter Zetsche bei der Jahrespressekonferenz des Konzerns.

Stuttgart (dpa) - Trotz der wachsenden Nachfrage nach Carsharing und anderen Angeboten zum Teilen rechnen die Chefs von Daimler und BMW auch in Zukunft mit wachsenden Autoverkäufen. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Streit eskaliert Condor-Chef: Fraport erweitert Kapazität für Ryanair

Condor flog zu seinem 60-jährigen Bestehen im vergangenen Geschäftsjahr einen operativen Verlust von 10 Millionen britischen Pfund (11,5 Mio Euro) ein.

Am Frankfurter Flughafen hängt der Haussegen schief. Kommt der Betreiber Fraport dem Billigflieger Ryanair nicht nur finanziell zu sehr entgegen? Lufthansa und Condor sind davon überzeugt. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Umstrittene Kastenstandhaltung Agraminister diskutieren über Milchkrise und Tierschutz

Schweine stehen auf einem Bauernhof in Niedersachsen in einem konventionellen Kastenstall.

Die Agrarminister von Bund und Ländern diskutieren ab Mittwoch in Hannover darüber, wie sich die Landwirtschaft für die Zukunft aufstellen sollte - und wohin Gelder gehen sollen. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Such nach Investor Insolvente Mifa halbiert erneut Belegschaft

Mifa blickt auf eine 110-jährige Tradition am Standort Sangerhausen zurück.

Sangerhausen (dpa) - Beim insolventen Fahrradhersteller Mifa in Sachsen-Anhalt muss erneut knapp die Hälfte der Mitarbeiter gehen. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Ladenschließungen Handschuh- und Accessoire-Anbieter Roeckl schrumpft

Ladenschließungen : Handschuh- und Accessoire-Anbieter Roeckl schrumpft

München (dpa) - Nach dem Insolvenzantrag schließt der traditionsreiche Handschuh- und Accessoire-Anbieter Roeckl Geschäfte und trennt sich von Mitarbeitern. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Ifo-Index Geschäftsklima so gut wie seit sechs Jahren nicht

Der Aufschwung gewinnt an Kraft», sagte Ifo-Chef Clemens Fuest.

München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist so gut wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Der vom Münchner Ifo-Institut berechnete Geschäftsklimaindex stieg von 111,1 auf 112,3 Punkte, wie das Institut bekanntgab. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Bessere Handelsverträge Unternehmer Dyson sieht Brexit als «wunderbare Chance»

Dyson macht 90 Prozent seines Umsatzes mit Produkten wie Staubsaugern, Luftreinigern oder Lampen im Ausland.

Berlin/London (dpa) - Der britische Unternehmer James Dyson sieht den bevorstehenden Ausstieg Großbritanniens aus der EU als positive Entwicklung. Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Jyrki Katainen EU-Kommissar für strengere Prüfung von Übernahmen aus China

Spricht sich für eine stärkere Prüfung staatlich geförderte Firmenkäufe aus China aus: EU-Kommissar Jyrki Katainen.

Brüssel/Berlin (dpa) - Die EU-Kommission will staatlich geförderte Firmenkäufe aus China strenger prüfen. «Wir müssen einen fairen Wettbewerb gewährleisten», sagte Jyrki Katainen, der für Wachstum und Investitionen verantwortliche Vize-Präsident der Kommission, dem «Handelsblatt». Von dpa mehr...


Mo., 27.03.2017

Als Erbe ausweisen Bank darf keine Extra-Gebühr für Erbauszahlung fordern

Muss man sich bei seiner Bank als Erbe ausweisen, ist laut Rechtsprechung dazu kein Erbschein notwendig.

Um ererbtes Geld auf das eigene Konto überweisen zu lassen, muss sich der Erbe als solcher ausweisen. Dazu ist laut Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes aber kein Erbschein notwendig. Von dpa mehr...


So., 26.03.2017

Weitere Förderkürzungen US-Ölschwemme: Opec-Generalsekretär fordert Durchhalten

Muhammed Barkindo, Generalsekretär der OPEC, fordert die Mitgliedsländer in der aktuellen Ölüberproduktion zum Durchhalten auf.

Die Autofahrer in Deutschland freuen sich, dass die Spritpreise niedrig bleiben. Die Erdölproduzenten haben große Probleme. Ein Treffen in Kuwait brachte noch keine Einigung über künftiges Vorgehen - aber einen Appell. Von dpa mehr...


So., 26.03.2017

BIP-Wachstum von 1,5 Prozent Volkswirte: Deutscher Konjunkturmotor läuft weiter rund

Ökonomen rechnen trotz Brexit und anderer globaler Risiken in Deutschland vorerst nicht mit wirtschaftlichen Turbulenzen.

Brexit hin, Trump her - Ökonomen beurteilen die Lage der deutschen Wirtschaft inzwischen wieder etwas optimistischer. Ganz so rasant wie 2016 werde die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr aber nicht wachsen. Von dpa mehr...


So., 26.03.2017

Hochgeschwindigkeitszüge Lufthansa: Interesse an Hyperloop-Technologie

Eine Zeichnung zeigt die konzeptionellen Pläne für das von Tesla Motors und dem SpaceX-Chef Elon Musk entworfene Hyperloop.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Fluggesellschaft Lufthansa zeigt Interesse an einer neuen Technik für Hochgeschwindigkeitszüge. «Hyperloop ist eine wichtige Entwicklung, die wir uns genau anschauen», sagte eine Sprecherin der Airline zu einem Bericht der «Bild am Sonntag». Von dpa mehr...


So., 26.03.2017

Bis 2020 alle 64 000 Waggons Bahn: 40 000 Güterwaggons bis Jahresende mit leisen Bremsen

Güterwagen auf dem Bahnhof von Bamberg. Die Deutsche Bahn will bis Jahresende knapp zwei Drittel ihrer Güterwaggons auf leisere Bremstechnik umrüsten.

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn erwartet, dass bis Jahresende knapp zwei Drittel ihrer Güterwaggons auf leisere Bremstechnik umgerüstet sind. Bisher seien 33 000 von 64 000 Wagen mit Flüsterbremsen ausgestattet, teilte die Bahn mit. Von dpa mehr...


Sa., 25.03.2017

Mit Chemikalien bearbeitet Fleischskandal: EU verhängt Teil-Stopp für Brasilien-Importe

Metzgereiangestellte bei der Fleischverarbeitung im brasilianischen Rio de Janeiro. In Brasilien sollen mindestens 21 Firmen verdorbenes Fleisch umetikettiert, gestreckt und mit Chemikalien bearbeitet haben.

Verdorbenes Fleisch, neu etikettiert, mit Chemikalien behandelt: Ein Gammelfleischskandal lässt die Produktion in Brasilien einbrechen und bringt die Regierung in Not - das Land ist größter Fleischexporteur der Welt. Auch die EU ergreift nun Schutzmaßnahmen. Von dpa mehr...


Sa., 25.03.2017

Immer mehr Brauereien Bier-Auswahl wächst

Die Zahl der Brauereien wächst stetig. Insgesamt gibt es bundesweit nun 1408 Braustätten, so viele wie nie seit der Wiedervereinigung.

Die Biertrinker werden experimentierfreudiger, was den Geschmack angeht. Das macht sich bemerkbar: Die Zahl der Brauereien wächst stetig. Mehr getrunken wird aber nicht - im Gegenteil. Von dpa mehr...


Sa., 25.03.2017

«Handlungsfähigkeit beweisen» ZEW-Präsident Wambach fordert EU zu Geschlossenheit auf

Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Achim Wambach, warnt davor, den europäischen Gemeinschaftsgedanken aus den Augen zu verlieren.

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung misst die Schockwellen nach der Trump-Wahl und der Brexit-Abstimmung. Kann ein Europa verschiedener Geschwindigkeiten solche Turbulenzen verhindern? Von dpa mehr...


Sa., 25.03.2017

Größte Ölreserven der Erde Benzin-Krise in Venezuela

Autofahrer warten in Caracas an einer Tankstelle. In dem ölreichen Venezuela herrscht eine akute Benzinknappheit.

Lange Schlangen vor Supermärkten und Apotheken gehören im sozialistischen Abenteuerland Venezuela zum Alltag - aber vor Tankstellen? Im Land mit den größten Ölreserven? Der staatliche Ölkonzern sieht den Grund für die Benzinkrise im Schiffsverkehr. Von dpa mehr...


Fr., 24.03.2017

Fehlerhafte Einstellung KfW überwies fünf Milliarden Euro auf falsche Konten

Mitten in der Finanzkrise 2008 hatte ein bewusst ausgeführter Millionen-Transfer der KfW für Schlagzeilen gesorgt.

Frankfurt/Main (dpa) - Überweisungspanne bei der staatlichen KfW: Die Förderbank transferierte nach Informationen aus Finanzkreisen fälschlicherweise fünf Milliarden Euro an mehrere Banken. Von dpa mehr...


Fr., 24.03.2017

Niedrige Transportpreise Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust

Der Containerriese Hapag-Lloyd schloss das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Konzernverlust von 93 Millionen Euro ab.

Die Reederei Hapag-Lloyd steht vor dem Fusionsprozess mit der arabischen UASC. Dass sie 2016 nur niedrige Transportpreise realisieren konnten, verhagelt den Hamburgern die Bilanz. Auch der Start ins neue Jahr war eher holprig. Von dpa mehr...


Fr., 24.03.2017

Engagement beendet Ex-Porsche-Chef Wiedeking verlässt Karstadt-Eigentümer

Wendelin Wiedeking, der frühere Vorstandsvorsitzende des Stuttgarter Sportwagenherstellers Porsche. Bernd Weissbrod/Archivbild

Wien (dpa) - Der frühere Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat all seine Ämter bei dem Karstadt-Eigentümer Signa niedergelegt. Wiedeking sei «über viele Jahre strategischer Beirat und Investor» von Signa gewesen und habe sein Engagement nun beendet, hieß es in einer Erklärung. Von dpa mehr...


1 - 25 von 12739 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige