Mi., 11.07.2018

Trumps «Null-Toleranz-Politik» USA: Viele Flüchtlingskinder weiter von Eltern getrennt

Ein Kind aus Honduras vor einem Büro der US-Zoll- und Einwanderungsbehörde ICE in Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan.

Die «Null-Toleranz-Politik» von US-Präsident Trump ist umstritten, ganz besonders gilt das für die Trennung von Flüchtlingsfamilien. Die jüngsten Kinder sollten bis Dienstag wieder mit ihren Eltern zusammengeführt werden - doch für viele dauert das Leid an. Von dpa mehr...

Di., 10.07.2018

Schon 451 750 Euro geflossen Bericht: Entschädigungen für Opfer rechter Gewalt gestiegen

Der Fonds «Härteleistungen für Opfer extremistischer Übergriffe» existiert seit 2001 und wurde eingerichtet, um Opfer rechter Gewalt zu unterstützen.

Berlin (dpa) - Die Entschädigungszahlungen des Bundes an Opfer rechtsextremistischer Gewalt sind einem Medienbericht zufolge stark gestiegen. Die überwiesenen Hilfeleistungen seien so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr, schrieb «Zeit Online» unter Berufung auf Zahlen des Bundesjustizministeriums. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

«Masterplan» vorgestellt Seehofer beharrt auf seiner «Asylwende»

«Das ist kein Masterplan der Koalition, sondern ein Masterplan des Bundesinnenministeriums», betonte der Seehofer seines 63-Punkte-Plans zur Migrationspolitik.

Mit Sarkasmus und einer Portion Galgenhumor tritt Seehofer vor die Presse. Kritik an seiner Amtsführung quittiert er mit einem Schulterzucken. Wie lange er noch Innenminister bleiben will, lässt der CSU-Vorsitzende offen. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Arztbehandlung in Deutschland China lässt Witwe von Nobelpreisträger frei

Liu Xia, Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo, nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Sie will sich in Deutschland ärztlich behandeln lassen.

Acht Jahre stand Liu Xia unter Hausarrest. Ihr Vergehen: Sie liebte Chinas Bürgerrechtler Liu Xiaobo. Der Friedensnobelpreisträger starb vor einem Jahr. Ist ihre Freilassung ein Verdienst der Kanzlerin? Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Vertraute und Verwandte Erdogan ernennt Schwiegersohn zum Finanzminister

Berat Albayrak, der Schwiegersohn von Staatspräsident Erdogan, wird als neuer Finanzminister der Türkei vorgestellt.

Staatspräsident Erdogan hat erreicht, was er jahrelang geplant hat. Im neuen politischen System der Türkei ist er mächtig wie nie. Alles soll nun besser werden, sagt er. Doch der Ausnahmezustand gilt vorerst weiter. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Das zitternde Bündnis Trump legt vor Nato-Gipfel im Streit um Militärausgaben nach

US-Präsident Donald Trump und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg beim Nato-Gipfel im Mai 2017.

Eigentlich wollen die Bündnispartner auf ihrem Nato-Gipfel Stärke und Geschlossenheit demonstrieren. Das könnte nach hinten losgehen. Die Fronten zwischen Donald Trump und den Anderen sind verhärtet wie nie. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Zustand weiter kritisch Krankenhaus: Mann nach Nowitschok-Vergiftung bei Bewusstsein

Unweit von Amesbury, in Salisbury, waren der russische Ex-Spion Sergej Skripal (67) und seine Tochter Julia (33) im März infolge eines Anschlags ebenfalls mit dem Nervengift in Kontakt gekommen.

Noch keine Entwarnung, aber ein gutes Zeichen: Der mit Nowitschok vergiftete Brite ist auf dem Weg der Besserung. Doch in der Gegend könnte es weiter gefährlich sein. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Regierungskrise in London Brexit-Machtkampf: Die Ruhe vor dem nächsten Sturm?

Theresa May, Premierministerin von Großbritannien.

Fürs erste hat Premierministerin Theresa May die Rebellion der Brexit-Hardliner abgewehrt. Doch was macht eigentlich Boris Johnson? Beobachter glauben nicht, dass er schon aufgegeben hat. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Strukturänderungen nötig Deutlich mehr Organspender im ersten Halbjahr 2018

Styropor-Behälter zum Transport von zur Transplantation vorgesehenen Organen. In Deutschland ist die Zahl der Organspender deutlich gestiegen.

Für Menschen, die auf den Transplantationslisten von Krankenhäusern stehen, ist es eine gute Nachricht: Die Zahl der Organspender ist wieder gestiegen. Doch Experten halten auch strukturelle Veränderungen in den Kliniken für nötig. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Schreckgespenst toter Winkel Freiwillige Umrüstungen sollen vor Lkw-Unfällen schützen

Ein Fahrrad liegt zu Anschauungszwecken bei einer Verkehrserziehungswoche für Schulen unter den Hinterrädern eines Lkw.

Mitte Juni: ein Achtjähriger wird auf dem Schulweg an einer Kreuzung in Berlin von einem Lkw überrollt und getötet. Unfälle wie dieser könnten verhindert werden, mit technischen Hilfssystemen. Bis es aber zu einem verpflichtenden Einbau kommt, kann es dauern. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Trumps Kandidat Kavanaugh soll neuer Richter am höchsten US-Gericht werden

US-Präsident Trump steht während der Nominierung von Brett Kavanaugh als neuen Richter am Obersten Gerichtshof der USA neben dessen Familie.

Es ist eine höchst politische Richterstelle: Der US-Supreme-Court gibt die Auslegung der US-Verfassung vor. Kommt Trumps Kandidat durch, könnte das oberste Gericht mit konservativer Schlagseite auf Jahrzehnte die USA prägen. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Lebenslang für Beate Zschäpe? NSU-Prozess vor der Urteilsverkündung

Beate Zschäpe kommt in den Gerichtssaal. Nach mehr als fünf Jahren, nach mehr als 430 Prozesstagen und Hunderten Zeugen wird das Münchner Oberlandesgericht ein Urteil verkünden.

Kaum ein Urteil in den vergangenen Jahren wurde mit größerer Spannung erwartet: Wird Beate Zschäpe als Mörderin zu lebenslanger Haft verurteilt? Oder kommt sie mit einer milden Strafe davon? Mehr als fünf Jahre dauerte der NSU-Prozess. Nun steht das Finale bevor. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Appell an Bundesregierung USA: Deutschland muss Millionen-Flug in den Iran stoppen

US-Botschafter Richard Grenell hat die Bundesregierung aufgefordert, den vom Iran geplanten Bargeld-Transfer von 300 Millionen Euro zu untersagen.

Der Iran will rund 300 Millionen Euro in bar von Deutschland nach Teheran ausfliegen lassen. Grund dürften drohende weitere US-Sanktionen sein. US-Botschafter Grenell appelliert an die Bundesregierung. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Umfrage Mehrheit der Deutschen findet Einwanderungspolitik zu lasch

Flüchtlinge gehen nahe der deutschen Grenze hinter einem Schild mit der Aufschrift «Germany».

Köln (dpa) - Eine große Mehrheit der Bürger findet die Einwanderungspolitik Deutschlands zu nachlässig. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben das fast drei Viertel der Befragten (72 Prozent) an. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Haushaltsplanung Bundeswehrverband kritisiert «Trittbrettfahrertum»

Andre Wüstner, der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbands, kritisiert die Finanzplanung der Bundesregierung.

Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband hat sich kurz vor dem Nato-Gipfel angesichts der Haushaltsplanung für die Bundeswehr empört gezeigt. Von dpa mehr...


Di., 10.07.2018

Nicaragua versinkt in Gewalt Regierungsanhänger attackieren Priester und Journalisten

Maskierte Menschen stehen Wache vor einer Kirche.

Das mittelamerikanische Land versinkt in Gewalt. Tag für Tag kommen Menschen bei den Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten, regierungsnahen Paramilitärs und der Polizei ums Leben. Der umstrittene Präsident Ortega will die Macht aber nicht abgeben. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Auf dem Höhepunkt der Macht Erdogan stellt neues und kleineres Kabinett vor

Recep Tayyip Erdogan erhält als Staats- und Regierungschef der Türkei künftig deutlich mehr Macht und kann Dekrete mit Gesetzeskraft erlassen.

Staatspräsident Erdogan hat erreicht, was er jahrelang geplant hat. Im neuen politischen System der Türkei ist er mächtig wie nie. Alles soll nun besser werden, sagt er. Doch der Ausnahmezustand gilt vorerst weiter. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Regierungskrise in London Nach Johnson-Rücktritt: May beruft neuen Außenminister

Jeremy Hunt, neuer Außenminister von Großbritannien, verlässt die 10 Downing Street.

Knapp neun Monate vor dem EU-Austritt steht die Regierung in London vor einem Scherbenhaufen. Wenige Stunden nach dem Brexit-Minister trat auch Außenminister Johnson zurück. Einen Nachfolger präsentiert die Premierministerin umgehend. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Insa-Umfrage AfD klettert auf 17,5 Prozent und überholt die SPD

AfD-Fraktionschefin Weidel postete bei Twitter ein Bild, auf dem mit Blick auf die Umfrageergebnisse stand: «Volkspartei».

Berlin (dpa) - Die AfD profitiert einer neuen Umfrage zufolge weiter von der Asyldebatte in Deutschland. Im aktuellen Meinungstrend des Meinungsforschungsinstituts Insa für die «Bild»-Zeitung gewann die rechtspopulistische Partei im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt hinzu. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Zollstreit Deutschland und China stemmen sich gegen Trumps Politik

Kanzlerin Angela Merkel begrüßt den chinesischen Ministerpröäsidenten Li Keqiang vor dem Kanzleramt in Berlin.

US-Präsident Trump verärgert mit seiner Abschottungspolitik Deutschland und China gleichermaßen. Das lässt beide Länder zwar etwas zusammenrücken. Die Probleme untereinander bleiben aber. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Machtkampf der Richter «Juristische Anarchie»: Brasiliens Richter ringen um Lula

Anhänger von Lula da Silva warten vor dem Hauptquartier der Polizei in Curitiba auf die Freilassung des Ex-Präsidenten.

Fast wäre das juristische Husarenstück gelungen - mit einem Fuß stand der Ex-Präsident schon in der Freiheit. Ein halbes Dutzend Beschlüsse später ist aber klar: Lula bleibt hinter Gittern. Das Vertrauen in die Justiz dürfte der bizarre Streit nicht gestärkt haben. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Mitten in der Reisezeit Kaum Behinderungen trotz Einreisekontrollen nach Österreich

Grenzkontrollstelle der österreichischen Polizei auf der A12 bei Kufstein.

Die Befürchtungen waren groß: Mitten in der Reisezeit kontrolliert Österreich für fünf Tage an mehreren Grenzübergängen die Einreisenden. Lange Staus schienen unausweichlich. Wie sah es am Montag vor Ort aus? Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Politisch hochbrisante Fracht 300-Millionen-Flug in den Iran: Regierung in heikler Lage

Hassan Ruhani, Präsident des Iran: Der Iran will 300 Millionen Euro in bar von Deutschland nach Teheran ausfliegen.

Höchste Regierungskreise sind involviert. «Politisch heikel», sei die ganze Sache: Der Iran will 300 Millionen Euro in Deutschland loseisen und per Flieger heimholen. Die USA und Israel sind nicht erfreut. Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Ermittler unter Druck Mordermittlung nach Nowitschok-Vergiftung einer Britin

Die Polizei hat sechs Areale in Amesbury und im 13 Kilometer entfernten Salisbury abgesperrt, in denen sich das vergiftete Paar kurz vor den ersten Symptomen aufhielt.

Eine Frau im englischen Amesbury stirbt nach einem Kontakt mit dem Nervengift Nowitschok. Nur Monate zuvor waren in der Nähe der Ex-Spion Skripal und seine Tochter mit dem Stoff vergiftet worden. Hängen die beiden Fälle zusammen? Von dpa mehr...


Mo., 09.07.2018

Trotz Lehrermangels Tausende Lehrer gehen arbeitslos in die Sommerferien

Bundesweit meldeten sich nach einem Bericht der Bundesagentur für Arbeit in den Sommerferien 2017 rund 4900 Lehrkräfte arbeitslos.

Sommerferien sind etwas Wunderbares. Aber nicht für Lehrer, die zum Schuljahresende in die Arbeitslosigkeit geschickt werden - damit sich das Land bis zum Beginn des nächsten Schuljahres das Gehalt sparen kann. Die Bildungsgewerkschaft GEW benennt die Schuldigen. Von dpa mehr...


126 - 150 von 5627 Beiträgen