100. Geburtstag
Bauhaus-Exponate gehen vor Jubiläum 2019 auf Tour

Nicht nur Weimar, ganz Thüringen wurde vom Bauhaus geprägt. Arbeiten von Meistern und Schülern werden deshalb vorübergehend an elf Orten im Land gezeigt.

Dienstag, 17.04.2018, 15:39 Uhr

Wolfgang Holler, Generaldirektor der Museen der Klassik Stiftung Weimar, neben der von Theodor Bogler entwickelten Großen Keksdose und einem Bild von Walter Gropius im Angermuseum Erfurt.
Wolfgang Holler, Generaldirektor der Museen der Klassik Stiftung Weimar, neben der von Theodor Bogler entwickelten Großen Keksdose und einem Bild von Walter Gropius im Angermuseum Erfurt. Foto: arifoto UG

Erfurt (dpa) - Mit ausgewählten Bauhaus-Ikonen von Otto Lindig, Gerhard Marcks bis Johannes Itten wirbt die Klassik Stiftung Weimar an elf Orten in Thüringen für das Jubiläum «100 Jahre Bauhaus». Im Angermuseum Erfurt etwa ist seit Dienstag für ein Jahr die von Theodor Bogler entwickelte Große Keksdose zu sehen.

«Wir wollen damit zeigen, dass Thüringen insgesamt vom Bauhaus geprägt ist und von dort vieles weiterentwickelt wurde», sagte der Generaldirektor der Museen der Stiftung, Wolfgang Holler. Die Arbeiten von den Bauhaus-Meistern und ihren Schülern würden danach zur Eröffnung des neugebauten Bauhaus Museums am 5. April 2019 in Weimar gezeigt.

Die Klassik Stiftung besitzt mit rund 13 000 Objekten eine der größten Bauhaus-Sammlungen weltweit. Die Achitektur- und Designschule war 1919 von Walter Gropius gegründet worden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668045?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819391%2F819397%2F
Nachrichten-Ticker