Fr., 06.03.2015

Börsen Dax startet freundlich vor US-Arbeitsmarktbericht

Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktbericht aus den USA ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag freundlich gestartet. Der Dax gewann im frühen Handel 0,15 Prozent auf 11 520,89 Punkte. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Unternehmen Bundestag beschließt Frauenquote in Aufsichtsräten

Die Quotenbefürworter hoffen, dass eine Gleichberechtigung an der Spitze sich auch auf die anderen Bereiche eines Unternehmens auswirken wird.

Berlin (dpa) - Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) sieht in der Einführung der Frauenquote in Aufsichtsräten von Großunternehmen einen entscheidenden Fortschritt für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Konflikte Boko Haram tötet fast 100 Menschen in nigerianischem Dorf

Konflikte : Boko Haram tötet fast 100 Menschen in nigerianischem Dorf

Abuja (dpa) - Zahlreiche Kämpfer der nigerianischen Terrorgruppe Boko Haram haben im Norden des Landes erneut ein Blutbad angerichtet: Örtlichen Medien zufolge sollen zahlreiche Extremisten das Dorf Njaba im Bundesstaat Borno gestürmt und fast alle Männer des Ortes getötet haben. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Computer Mehr als 2000 Stellen bei SAP von Umbau betroffen

SAP ist dabei, von fest installierter Software auf Cloud Computing umzustellen.

Walldorf (dpa) - Der Softwarekonzern SAP setzt den Umbau innerhalb seiner Belegschaft fort. Erneut werden gut drei Prozent und damit mehr als 2000 der weltweit 74.400 Mitarbeiter von der Veränderung betroffen sein, wie Personalchef Stefan Ries der Deutschen Presse-Agentur sagte. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Unfälle Harrison Ford bei Bruchlandung verletzt

Harrison Ford hatte einen Flugunfall.

Los Angeles (dpa) - Hollywoodstar Harrison Ford (72) hat sich bei der Bruchlandung eines Kleinflugzeugs im US-Bundesstaat Kalifornien verletzt. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Banken US-Notenbank sieht Finanzriesen besser für Krisen gewappnet

Das Gebäude der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in Washington.

Der Stresstest der US-Notenbank Fed soll verhindern, dass sich eine Finanzkrise wie 2008 wiederholt. Alle Institute bestehen die erste Prüfung, doch eine weitere Nagelprobe folgt nächste Woche. Dann könnte es für einige Geldhäuser unangenehm werden. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Energie ARD: Modernstes Gaskraftwerk Irsching vor dem Aus

Irsching gilt als das modernste Gaskraftwerk in Europa.

Berlin (dpa) - Deutschlands modernstes Gaskraftwerk Irsching bei Ingolstadt steht nach ARD-Informationen vor dem Aus. Die Gesellschafter Eon, HSE, Mainova und N-Ergie wollten noch im März die Stilllegung beantragen, berichtet der Sender. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Konflikte IS-Kämpfer planieren antike Ruinenstadt im Nordirak

Nimrud wurde um 1270 v. Chr. gegründet und war zeitweilig die Hauptstadt Assyriens.

Das irakische Antikenministerium ist alarmiert: IS-Kämpfer fallen im Nordirak über eine Jahrtausende alte assyrische Kultstätte her. Sie berufen sich bei ihrer Zerstörungswut auf den Propheten. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Terrorismus De Maizière: Inzwischen 650 Ausreisen nach Syrien und Irak

Thomas de Maizière: Die Dschihadisten «kennen wir ziemlich genau».

Berlin (dpa) - Die Zahl der Dschihadisten, die bislang aus Deutschland in Kampfgebiete in Syrien und im Irak ausgereist sind, liegt inzwischen bei 650. Dies sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung «maybrit illner». Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Auto Borgward will über 250 Millionen in Stuttgart investieren

Vergangenheit trifft Zukunft: Eine Isabella neben dem neuen Logo von Borgward.

Stuttgart (dpa) - Für das Comeback der Automarke Borgward will das Unternehmen laut einem Zeitungsbericht rund 257 Millionen Euro in den künftigen Stammsitz Stuttgart investieren. Dort sollen bis zu 235 Mitarbeiter beschäftigt werden, zitieren die «Stuttgarter Nachrichten» aus einem Konzeptpapier. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Migration Bertelsmann-Studie beleuchtet deutsche Willkommenskultur

«Menschenrechte statt rechte Menschen» fordert diese Frau auf einer Kundgebung für ein weltoffenes und tolerantes Frankfurt (Oder).

Die Deutschen gehen mit offeneren Armen auf Einwanderer zu. Laut einer Studie entwickelt sich die Willkommenskultur in Deutschland positiv. Nur in den neuen Bundesländern bleibt die Skepsis groß. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Luftverkehr Früherer Mehdorn-Rivale Amann soll BER-Probleme erklären

Horst Amann musste seinen Posten als BER-Technik-Chef nach einem monatelangen Streit mit seinem damaligen Chef Harmut Mehdorn räumen.

Berlin (dpa) - Der frühere Technikchef des neuen Hauptstadtflughafens, Horst Amann, geht erstmals nach seiner Degradierung an die Öffentlichkeit. Der Ingenieur wird im Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses befragt. Von dpa mehr...


Fr., 06.03.2015

Bundesregierung Steinmeier bleibt beliebtester Politiker

Beliebter als Angela Merkel: Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist derzeit Deutschlands beliebtester Politiker. Nach einer Umfrage für die ARD-«Tagesthemen», die am Donnerstag veröffentlicht wurde, sind 72 Prozent der Bundesbürger mit seiner Arbeit sehr zufrieden oder zufrieden. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

EU EU-Außenminister-Treffen in Riga zum Ukrainekonflikt

Die Außenminister der 28 EU-Mitgliedsländern wollen in Riga die politischen und wirtschaftlichen Folgen des Ukrainekonflikts erörtern.

Riga (dpa) - Die politischen und wirtschaftlichen Folgen des Ukrainekonflikts sind heute Topthema zum Auftakt des zweitägigen Treffens der EU-Außenminister in Riga. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Wissenschaft Wissenschaftler warnen vor mehr Flutschäden an Flüssen

Das am stärksten von Hochwasser betroffene Land ist mit Abstand Indien. Deutschland liegt in der Liste auf Position 33.

Flut, das klingt nach einer Gefahr aus den Ozeanen. Doch überlaufende Flüsse verursachen Milliardenschäden - mit steigender Tendenz, warnen Wissenschaftler. Ein Grund neben dem Klimawandel: stark zunehmende Werte in gefährdeten Gebieten. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Schifffahrt Größtes Containerschiff der Welt in Bremerhaven

Das Containerschiff mit der bisher weltweit größten Tragfähigkeit, die "MSC Oscar", in Bremerhaven.

Es ist nicht das längste Containerschiff, aber das größte: Die «MSC Oscar» bietet Platz für mehr als 19 200 Container. Aneinandergereiht ergeben sie die Strecke von Bremen nach Hamburg. Doch schon bald werden größere Schiffe die Werften verlassen. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Arzneimittel Gates und Hopp investieren in Tübinger Impfstoff-Hersteller

46 Millionen Euro will die Bill-&-Melinda-Gates-Stiftung in den Tübinger Biotech-Konzern Curevac investieren.

Bill Gates ist einer der weltweit wichtigsten Geldgeber bei der Bekämpfung von Kindersterblichkeit. Jetzt sollen seine Millionen eine Tübinger Firma unterstützen, die Infektionskrankheiten in den ärmsten Ländern der Welt den Kampf angesagt hat. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Justiz Wichtiges Beweismittel gegen Waffenfirma Sig Sauer gestohlen

Justiz : Wichtiges Beweismittel gegen Waffenfirma Sig Sauer gestohlen

Kiel/Eckernförde (dpa) - Ein wichtiges Beweismittel aus den Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Sig Sauer ist verschwunden. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Verkehr Bundestag lässt Elektroautos auf die Busspur

Soll künftig Bussen und Elektroautos vorbehalten bleiben: Busspur in Berlin.

Umweltfreundliche Elektro-Autos führen bisher ein Nischendasein in Deutschland. Deshalb ermöglicht der Bundestag neue Privilegien wie die Nutzung von Busspuren. Doch während die Opposition die Maßnahmen für nicht ausreichend hält, gehen sie vielen Kommunen schon zu weit. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Kriminalität Großer Wasserschaden in BND-Neubau durch Sabotage?

Die Baustelle gilt eigentlich als besonders gut gesichert.

War es ein böser Scherz oder eine staatsfeindliche Aktion? Unbekannte haben im BND-Neubau Wasserhähne abmontiert. Jetzt suchen die Ermittler nach Tätern und Hintergründen. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Regierung Russischer Politologe: Elite lässt Putin fallen

Der russische Politologe Boris Kagarlizki erwartet, dass die Elite des Landes Wladimir Putin fallen lässt

Berlin (dpa) - Der russische Politologe Boris Kagarlizki erwartet den Sturz von Präsident Wladimir Putin. Auch wenn der Kremlchef unter der Bevölkerung hohe Popularität genieße, sei lediglich wichtig, wie sich die Elite zum Präsidenten verhalte, sagte Kagarlizki der Zeitung »Neues Deutschland». Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Konflikte Berichte über US-Soldaten in der Ukraine gefährden Waffenruhe

Abzug aus der Ostukraine: Kiew bestreitet energisch russische Vorwürfe, dass sich US-SOldaten im Westen der Ukraine aufhalten.

Nach einer Ankündigung aus London, britische Militärberater in die krisengeschüttelte Ukraine zu schicken, sorgen nun Berichte über erste US-Soldaten in Lwiw für Wirbel. Steht Europa vor einer großen Eskalation der Gewalt? Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Kunst Athen selbstbewusst als zweite documenta-Stadt

Berlin (dpa) - Athen will als zweiter Standort bei der Kunstausstellung documenta 14 im Jahr 2017 als gleichberechtigter Partner von Kassel auftreten. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Kunst «KünstlerBilder» in München

Büste des Malers Auguste Renoir von Aristide Maillol aus dem Jahr 1908 in München.

München (dpa) - Cool, fröhlich, vor spektakulärer Kulisse oder in Pose wie ein Prominenter. Das eigene Bild ist ein wichtiges Aushängeschild. Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Verbraucher Lohnt sich die Lebensversicherung noch?

Die Zeiten, in denen Kunden von Lebensversicherungen mit einer Verzinsung von 4 Prozent rechnen konnten, sind längst vorbei.

Die Lebensversicherung ist seit Jahrzehnten der Liebling der deutschen Sparer für die Altersvorsorge. Die mickrigen Zinsen nagen aber zunehmend an den Erträgen. Macht eine Lebensversicherung trotzdem noch Sinn? Von dpa mehr...


Do., 05.03.2015

Flugzeugbau Emirates will von sparsamerer A380-Version bis zu 200 Flugzeuge

Emirates will bis zu 200 Exemplare bestellen - wenn der A380 sparsamer wird.

Lufthansa-Konkurrent Emirates setzt Airbus unter Druck. Die Europäer sollen ihren Riesenflieger A380 mit neuen Triebwerken sparsamer machen. Doch Airbus spürt noch die bereits investierten Milliarden. Von dpa mehr...


Folgen Sie uns auf Facebook