Di., 16.09.2014

Börsen Dax im Minus - Warten auf US-Notenbank Fed

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat vor wichtigen Ereignissen im weiteren Wochenverlauf nachgegeben. So steht die US-Notenbank Fed am Mittwoch mit geldpolitischen Entscheidungen im Fokus. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Verfassung Camerons Schwur: Schotten sollen noch mehr Autonomie bekommen

Der britische Prmierminister David Cameron appellierte in einer Rede in Aberdeen an die Schotten. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Die politischen Parteien in London haben Schottland mit einer beispiellosen gemeinsamen Aktion aufgefordert, sich nicht von Großbritannien abzuspalten. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Musik Berlin Music Week mit neuem Namen an neuem Ort

Berlin (dpa) - Die Berlin Music Week erfindet sich neu: Das Festival soll künftig Pop=Kultur heißen und auf dem Gelände des legendären Clubs Berghain stattfinden. Das teilte die Berliner Musikbeauftragte Katja Lucker am Dienstag mit. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Ian Rankin holt Inspektor Rebus zurück

Der schottische Autor Ian Rankin holt seinen Inspektor aus dem Ruhestand zurück. Foto: Georg Hochmuth

Berlin (dpa) – Fast 20 Bücher hat der Schotte Ian Rankin mit dem Kriminalpolizisten John Rebus als Hauptfigur veröffentlicht. Dann musste Rebus, ein «Polizist der alten Schule», in den Ruhestand gehen. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Energie Wichtiger Schritt zur Energiewende: Super-Batterie am Stromnetz

Europas größter kommerzieller Batteriespeicher ist in Schwerin ans Netz gegangen. Foto: Foto: Jens Büttner

Schwerin (dpa) - Sauberer Strom aus Wind und Sonne ist wetterabhängig und fließt nicht regelmäßig - deshalb wird an großen Speichern gearbeitet. Der größte Super-Akku Europas ist nach Betreiberangaben am Dienstag in Schwerin ans Stromnetz gegangen. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Fieberhafte Suche nach verschwundenem Kind

Köln (dpa) - Ein fünfjähriges Mädchen verschwindet spurlos. Ist das Kind Opfer eines Verbrechens geworden? In Verdacht geraten viele: die Eltern, ein Pädophiler, ein merkwürdiger Nachbar, eine gewalttätige Mädchenbande. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Richard Powers über Bio-Terror und Musikgeschichte

Frankfurt/Main (dpa) - Der Held ist ein alternder Musikprofessor und Komponist. Klingt langweilig - doch ohne es zu wollen, schlüpft Peter Els in eine weitere, aufregende Rolle: die eines von den US-Behörden gejagten Mannes. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Auszeichnungen Reinhold Messner bekommt Courage-Preis

Der Extrembergsteiger Reinhold Messner hat sich um den Erhalt der Natur verdient gemacht. Foto: Peter Kneffel

Bad Iburg (dpa) - Der Bergsteiger Reinhold Messner wird mit dem Courage-Preis für soziales Engagement ausgezeichnet. Das Komitee Courage in Bad Iburg bei Osnabrück würdigt Messner, der an diesem Mittwoch 70 wird, für seine Verdienste für den natürlichen Erhalt von Hochgebirgsregionen. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Leute Herzsprung und Schilling sind Facebook-Skeptiker

Hannah Herzsprung «muss noch viel über Facebook lernen». Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Hannah Herzsprung (33) und Tom Schilling (32) sind skeptisch gegenüber sozialen Netzwerken. «Ich gebe zu, ich muss noch viel über Facebook lernen. Es hat auch länger bei mir gedauert, bis ich mich entschlossen habe, Facebook zu nutzen», sagte Herzsprung der Zeitschrift «In». Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Arbeitsmarkt Nahles will Hartz-IV-Sanktionen entschärfen

Aktenberge im Sozialgericht in Berlin. Foto: Stephanie Pilick/Archiv

Berlin (dpa) - Das Bundesarbeitsministerium will Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger vereinfachen und teils entschärfen. Dies betrifft Langzeitarbeitslose, die zum Beispiel Termine unentschuldigt versäumen oder Jobs ablehnen. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Konflikte Kiew gewährt unruhiger Ostukraine einen Sonderstatus

Pro-russische Separatisten in Donezk. Foto: Valentin Egorshin

Kiew/Brüssel (dpa) - Die Ukraine hat ein überraschend starkes Friedenssignal an die Separatisten im Osten des Landes geschickt und sich zugleich eng an die EU angebunden. Mit einem Gesetz über einen Sonderstatus gewährte die Oberste Rada der Konfliktregion Selbstverwaltungsrechte. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Kunst Berlin Art Week - Wie der Betrachter Kunst «erfindet»

Besucher vor der Installation «Rigged» der Künstlerin Kate Cooper. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Computer und Videokamera statt Farbe und Pinsel: Die diesjährige Berlin Art Week zeigt eindringlich, wie sehr die neuen digitalen Techniken inzwischen auch die Kunst bestimmen. Folge: Das Publikum wird immer mehr zum Akteur und Mitschöpfer des Werks. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Tarife Nach abgesagtem Pilotenstreik wird bei Lufthansa wieder verhandelt

Die Lufthansa-Piloten haben ihren geplanten Streik abgesagt. Die Lufthansa will nun weitgehend nach Plan fliegen. Foto: Boris Roessler

Frankfurt/Main (dpa) - Die Passagiere der Lufthansa müssen vorerst keine weiteren Pilotenstreiks fürchten. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Medien Videodienst Netflix startet in Deutschland

Reed Hastings von Netflix will sich mit seinem Angebot schnell auch in Deutschland durchsetzen. Foto: Etienne Laurent

Berlin (dpa) - Der US-Videodienst Netflix will den deutschen TV-Markt aufmischen. Er wolle in fünf bis sieben Jahren Kunden in jedem dritten deutschen Haushalt haben, sagte Gründer und Chef Reed Hastings der dpa zum Deutschland-Start am Dienstag. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Parteien Unionspolitiker suchen Konfrontation mit AfD

«Von den Strukturen her sehr stark in Westdeutschland» - der Bundesvorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke. Foto: Rainer Jensen

Berlin (dpa) - Prominente Unionspolitiker wollen sich nach den Wahlerfolgen der AfD offensiv mit der neuen Partei auseinandersetzen und weichen damit vom Kurs von Fraktionschef Volker Kauder ab. Die AfD zu ignorieren - das hatte Kauder gefordert -, sei kein Erfolgsmodell. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Sachsen-Anhalts Literaturpreis wird nach Klopstock benannt

Magdeburg (dpa) - Der Literaturpreis des Landes Sachsen-Anhalt wird künftig nach dem in Quedlinburg geborenen Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803) benannt. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Rente DIW: Rentenbeitrag könnte 2015 sinken

Angesichts möglicher Milliarden-Überschüsse in den Rentenkassen steigen die Chancen auf eine Beitragssenkung. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Berlin (dpa) - Angesichts sich abzeichnender Milliarden-Überschüsse in den Rentenkassen steigen die Chancen auf eine Beitragssenkung. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hält eine Reduzierung zum 1. Januar 2015 um 0,6 Prozentpunkte auf 18,3 Prozent für denkbar. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Medien Familiendrama um ein Coming-out: «Aus der Haut»

Die Hauptdarsteller (l-r) Johann von Bülow, Merlin Rose und Claudia Michelsen am Set in Halle an der Saale. Foto: Peter Endig

Halle (dpa) - Der Showdown findet auf dem Dach eines heruntergekommenen Flachbaus statt. In einer tristen Plattenbausiedlung in Halle in Sachsen-Anhalt entsteht zurzeit das Familiendrama «Aus der Haut» (Arbeitstitel) für die ARD. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Weltgeschichte: Ken Folletts «Kinder der Freiheit»

Der US- Schriftsteller Ken Follett. Foto: Chris Melzer

New York (dpa) - Geschichtsbücher mit mehr als 1200 Seiten sind nichts Besonderes. Geschichtsbücher, bei denen man nach 1200 Seiten bedauert, dass sie zu Ende sind, schon. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Finanzen Stiftung Warentest: Konto-Überziehen noch immer zu teuer

Dispositionskredit auf einem Kontoauszug. Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Viele Banken verlangen von ihren Kunden laut Stiftung Warentest noch immer zu hohe Zinsen fürs Konto-Überziehen. Wer ins Minus rutscht, muss im Extremfall Dispozinsen von bis zu 14,25 Prozent zahlen, ergab ein am Dienstag veröffentlichter Vergleich für die Zeitschrift «Finanztest». Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Bangalore: eine indische Stadt, zwei Welten

Bangalore ist, wie so viele Städte im boomenden Indien, vollgestopft mit Träumen und Ambitionen. Zwei Türen der Millionenstadt öffnen sich in «Die Farben der Hoffnung»: Hinter einer glimmt die Petroleumlampe, hinter der anderen werden Riesengarnelen serviert. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur In der Zelle statt auf der Couch - Göring beim Psychiater

Reichsmarschall Hermann Göring 1945 nach seiner Gefangennahme durch die Amerikaner. Foto: dpa

Berlin (dpa) - Hermmann Göring war der ranghöchste Nazi, der das Kriegsende überlebte und von US-Truppen gefangen genommen wurde. Fünf Monate lang hatte der amerikanische Psychiater Douglas M. Kelley Gelegenheit, ihn zu befragen, während der Prozess gegen führende Nazis als Kriegsverbrecher vorbereitet wurde. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Literatur Opulent und atemberaubend: «Bittere Wunden»

München (dpa) - Der Sommer 1975 ist besonders heiß in Atlanta. Und das liegt nicht nur an den Temperaturen. Rassenunruhen - im US-Bundesstaat Georgia nicht gerade ungewöhnlich - erhitzen auch die Gemüter im Atlanta Police Departement, in dem ein schwarzer Sergeant das Kommando übernommen hat. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Konflikte Drei Isaf-Soldaten sterben bei Selbstmordanschlag in Kabul

US-Soldaten inspizieren den Ort des Selbstmordanschlags in Kabul. Foto: Jawad Jalali

Kabul (dpa) - Ein Selbstmordattentäter der Taliban hat in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens drei Soldaten der Internationalen Schutztruppe Isaf mit in den Tod gerissen. Das bestätigte die Nato-geführte Isaf, ohne Angaben zur Nationalität der Opfer zu machen. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Gesellschaft Muslime stehen auf gegen Hass und Extremismus

Der Präsident des World Jewish Congress, Ronald S. Lauder (l.) und Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, bei der Kundgebung «Steh auf! Nie wieder Judenhass!». Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - Die islamischen Verbände in Deutschland wollen am Freitag mit einem bundesweiten Aktionstag öffentlich Position gegen Rassismus und Fanatismus beziehen. Auslöser dafür sind die Verbrechen islamistischer Terrorgruppen im Irak und in Syrien, aber auch die jüngsten Angriffe auf Moscheen in Deutschland. Von dpa mehr...


Di., 16.09.2014

Leute Denzel Washington geht gern nachts spazieren

Denzel Washington kennt auch Nachteile des Ruhms. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Denzel Washington (59) geht gern nachts spazieren. «Ich bin Schauspieler und liebe es, Leute zu beobachten. Aber das wird immer schwieriger, je bekannter man wird», sagte der Filmstar («Die Akte») am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa, «denn dann wird man selbst beobachtet.» Von dpa mehr...


Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook