Sa., 23.05.2015

Menschenrechte Amnesty fordert Anti-Rassismus-Konzept

Selmin Caliskan ist Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland.

Das Thema Rassismus kommt nicht von ungefähr: Bei der Jahrestagung der deutschen Sektion von Amnesty International in der Pegida-Geburtstadt Dresden will die Menschenrechtsorganisation Flagge gegen Diskriminierung zeigen. Von dpa mehr...


Sa., 23.05.2015

Terrorismus BKA-Chef: Polizei kommt bei Islamismus an Kapazitätsgrenzen

Laut BKA-Chef Münch stoßen die Sicherheitskräfte angesichts der islamistischen Bedrohung an personelle Grenzen.

Hunderte gefährliche Islamisten, Hunderte Ermittlungsverfahren: Die Polizei hat mit der Bedrohung durch islamistischen Terror alle Hände voll zu tun. An einigen Stellen gebe es schon Engpässe, sagt der BKA-Präsident. Und auch bei der Prävention sei noch viel zu tun. Von dpa mehr...


Sa., 23.05.2015

Arbeitsmarkt Gesetz zur Tarifeinheit: Union will Nachbesserungen

Die Abgeordneten des Bundestages stimmten am Freitag im Plenarsaal in Berlin namentlich über das Gesetz zur Tarifeinheit ab.

Die Streiks der GDL haben die Nerven der Bahnreisenden strapaziert. Der Gesetzgeber will die Macht der kleinen Gewerkschaften begrenzen. Doch kaum nimmt das Gesetz die letzte Hürde im Bundestag, werden Nachbesserungen gefordert. Von dpa mehr...


Sa., 23.05.2015

Terrorismus US-Senat streitet über NSA-Reform

Auch innerhalb der USA gibt es politischen Streit über die Befugnisse der NSA.

Washington (dpa) - Der US-Senat streitet über eine Einschränkung der massiven Ausspähung von Amerikanern durch den Geheimdienst NSA. Von dpa mehr...


Sa., 23.05.2015

Kriminalität Mexiko: Blutige Schießerei von Polizei und Drogengangstern

Einsatzwagen der mexikanischen Bundespolizei nach der blutigen Auseinandersetzung.

Die Polizei stürmt eine Farm im Westen des Landes und wird mit einem Kugelhagel empfangen. Die blutige Schießerei mit Kämpfern des Drogenkartells Jalisco Nueva Generación dauerte drei Stunden. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Geheimdienste Neue NSA-Spähliste aufgetaucht

Fast eine halbe Million weitere Suchbegriffe sollen auf BND-Rechnern gefunden worden sein.

Der BND soll den USA jahrelang beim Ausspähen europäischer Firmen und Institutionen assistiert haben. Geheimdienst-Chef Schindler will aber an der Kooperation mit der NSA nicht rütteln. Nun tauchen weitere Listen auf - mit Hunderttausenden Suchbegriffen. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Atom Jülicher Reaktorbehälter wird verlegt

Der radioaktiv belastete Reaktorbehälter in Jülich wiegt 2000 Tonnen.

Jülich (dpa) - Der Rückbau des Versuchsreaktors in Jülich geht heute mit der Verlegung des radioaktiv belasteten Behälters in eine entscheidende Phase. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Musik Wave-Gotik-Fans beim «Viktorianischen Picknick»

Es muss nicht immer Schwarz sein.

Leipzig (dpa) - Hunderte Anhänger der düsteren Szene haben sich mit dem klassischen «Viktorianischen Picknick» auf das Wave-Gotik-Treffen (WGT) in Leipzig eingestimmt. Der Picknick-Termin im Park ist seit Jahren fester Bestandteil des WGT-Programms. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Parteien Streit in der Führung der AfD eskaliert

Bernd Lucke ist von Frauke Petry enttäuscht.

Wegen seines «Weckrufs 2015» gegen den rechtsnationalen Flügel ist AfD-Parteigründer Lucke in der Führungsspitze zunehmend isoliert. Am Freitag wagte er sich bei der Brandenburger AfD-Fraktion in die Höhle des Löwen. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Tarife Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig

Seit Mai 2013 will Verdi für die Amazon-Mitarbeiter in Deutschland eine Bezahlung nach dem Einzelhandelstarif erreichen.

Seit Ostern wurde beim Versandhändler Amazon nicht mehr gestreikt. Jetzt meldete sich Verdi am Standort Leipzig wieder zu Wort. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Auszeichnungen Bassist Weber: «Verteidige Jazzmusik solange ich kann»

Der Jazz-Bassist Eberhard Weber wird jetzt mit einem Jazz Echo für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Vor acht Jahren lähmte ein Schlaganfall Eberhard Weber. Seitdem kann der berühmte Bassist nicht mehr selbst spielen. Nun setzt er sich mit Worten für Jazzmusik ein - und sorgt sich um die Zukunft der «letzten Improvisationsmöglichkeit». Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

EU Östliche EU-Partner gehen bei Gipfel praktisch leer aus

Donald Tusk (l), Angela Merkel und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim Gipfel in Riga. 

Ernüchterung in Riga: Östliche Partnerländer wie die Ukraine bekommen keine klare Perspektive für einen EU-Beitritt. Das schwierige Verhältnis der EU zu Russland überschattet die Beratungen. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Verteidigung Neuer Kampfpanzer: «Leopard 2»-Nachfolge wird vorbereitet

Verteidigung : Neuer Kampfpanzer: «Leopard 2»-Nachfolge wird vorbereitet

Nach dem Kalten Krieg zählten Panzer schon zum alten Eisen der Bundeswehr. Im Zuge der Ukraine-Krise erleben sie eine Renaissance: Auf die bereits laufende Vergrößerung der Panzertruppe soll in einigen Jahren die Modernisierung folgen. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Arbeitsmarkt Gesetz zur Tarifeinheit passiert den Bundestag

Andrea Nahles verfolgt im Plenarsaal die abschließende Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurfs.

Die GDL strapaziert seit Monaten die Nerven der Bahnreisenden. Nun begrenzt der Gesetzgeber die Macht der kleinen Gewerkschaften. Doch noch ist das letzte Wort über die Tarifeinheit nicht gesprochen. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Kunst Wohin mit der Nazi-Kunst aus Bad Dürkheim?

Josef Thoraks «Schreitende Pferde».

Nazi-Kunst unter Planen - nach der Entdeckung der Werke von Hitlers Günstlingen stellt sich die Frage nach dem Umgang mit den historisch belasteten Stücken. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Kunst Moschee in Kirche: Kunstprojekt auf Biennale schließt

Blick in den gut besuchten isländischen Pavillon in Venedig.

Ein Künstler will auf der Biennale in Venedig mit einer Moschee in einer Kirche auch auf den Konflikt der Religionen aufmerksam machen. Das gelingt ihm - allerdings auf etwas andere Weise als wohl vorgesehen. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Konflikte US-Senator fordert Bodentruppen gegen IS-Vormarsch

Eine Einheit der syrischen Armee unweit von Palmyra beim Beschuss von IS-Stellungen.

Die Armeen im Irak und in Syrien zeigen sich der Terrormiliz IS nicht gewachsen. Die USA bombardieren die Extremisten aus der Luft, wollen aber keine Bodentruppen schicken. Doch der Ruf danach wird lauter. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Außenhandel Deutsche Maschinenexporte stagnieren

Der Maschinenbau ist eine Vorzeigebranche für Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Einbruch im Russland-Geschäft hat die deutschen Maschinenexporte zum Jahresbeginn gebremst. Insgesamt lieferte die Schlüsselindustrie im ersten Quartal Maschinen im Wert von 36,6 Milliarden Euro in alle Welt - und damit nur 0,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Gesellschaft Länder: Minderjährige Flüchtlinge gerechter verteilen

Besonders viele junge Flüchtlinge haben Hessen, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hamburg aufgenommen.

Perl (dpa) - Die Länder fordern eine bessere Verteilung minderjähriger Flüchtlinge innerhalb Deutschlands. Angesichts der steigenden Zahl seien die geltenden Regelungen unzureichend, erklärten die Familienminister zum Abschluss ihrer Jahrestagung im saarländischen Perl. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Konjunktur Binnenkonjunktur bleibt robust

Fertigung im Mercedes-Benz-Werk in Sindelfingen: Der deutsche Konjunkturmotor ist zum Jahresauftakt etwas ins Stottern geraten.

Konsumlustige Verbraucher, Unternehmer, die wieder investieren und ein Staat, der die sprudelnden Steuereinnahmen unters Volk bringt: Die deutsche Binnenwirtschaft läuft rund. Dass der Aufschwung trotzdem an Fahrt verliert, liegt am schwachen Außenhandel. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Konjunktur Ifo: Unternehmen sind ein wenig skeptischer

Konjunktur : Ifo: Unternehmen sind ein wenig skeptischer

Der Stimmungsaufschwung der deutschen Wirtschaft legt eine Verschnaufpause ein. Im Mai machte der Ifo-Index einen kleinen Schritt zurück, weil die Unternehmen etwas skeptischer auf die kommenden Monate blicken. Doch die Lage ist besser als die Stimmung. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Versicherungen Generali zieht nach München und baut Arbeitsplätze ab

Die Versicherung Generali startet ein umfasssendes Sparprogramm.

Die Zinsen sind am Boden, der Konkurrenzdruck unter den Versicherungen ist riesig. Generali als Nummer Zwei am Markt startet jetzt ein Sparprogramm - mit Personalabbau, einem Umzug nach München und weitgehendem Verzicht auf die klassische Lebensversicherung. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Auto Audi stärkt Auto-Vernetzung in China

Vorstandschef Stadler auf der Audi-Hauptversammlung: «Künftig können Sie vom Auto-Cockpit aus Ihr Leben und Arbeiten steuern.»

Audi macht Tempo bei der Digitalisierung: Im größten Automarkt der Welt - China - setzt der Hersteller auf Kooperationen. Der frühere VW-Patriarch Piëch ließ sich bei der Hauptversammlung nicht blicken. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Energie Benzinpreis vor Pfingsten stabil

Die Preise für Benzin und Diesel schwanken an ein und derselben Tankstelle um bis zu 20 Cent je Liter - je nach Tageszeit.

Nach ihrem Tiefstand im Januar sind die Benzin- und Dieselpreise langsam aber stetig wieder gestiegen. Seit einigen Wochen präsentiert sich der Markt relativ stabil. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Tarife Bahn-Verkehr normalisiert sich langsam

Der Regional- und S-Bahn-Verkehr hat sich nach Bahn-Angaben in vielen Bundesländern weitgehend normalisiert. Im Fernverkehr gibt es dagegen volle Züge und Verspätungen.

Erleichterung bei Millionen Bahnkunden: Nach dem Abbruch des Lokführerstreiks der GDL plant auch die größere Gewerkschaft EVG vorerst keine Ausstände. Doch gelöst sind die Tarifkonflikte längst noch nicht. Von dpa mehr...


Fr., 22.05.2015

Energie EnBW will Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen

Auf der Gläubigerversammlung am 2. Juli müssen die rund 100 000 Gläubiger entscheiden, ob sie als Eigentümer die Prokon-Windparks im Rahmen einer Genossenschaft fortführen oder das Vermögen an die EnBW verkaufen wollen.

Intensives Werben um die insolvente Windenergiefirma Prokon: 550 Millionen Euro in bar will die EnBW dafür hinlegen. Die Karlsruher empfehlen sich als solider Investor - und warnen vor Risiken des konkurrierenden Genossenschaftsmodells. Von dpa mehr...


Folgen Sie uns auf Facebook