Di., 28.02.2017

Schulterverletzung WM-Aus für Langläufer Eisenlauer - Tscharnke erneut erkrankt

Sebastian Eisenlauer hat sich an der Schulter verletzt.

Der deutsche Männer-Langlauf bleibt gebeutelt. Sebastian Eisenlauer musste von der WM abreisen, Tim Tscharnke kann gar nicht erst kommen. Für die Staffel stehen nur noch vier Läufer bereit. Von dpa mehr...

Di., 28.02.2017

Böhler beste Deutsche Norwegens Langlaufstar Bjørgen stürmt zum 16. WM-Gold

Die Norwegerin Marit Bjørgen siegte auch auf der 10-Kilometer-Strecke.

Marit Bjørgen lässt der Konkurrenz im 10-Kilometer-Langlauf keine Chance. Die Norwegerin holt sich souverän ihren zweiten WM-Titel in Lahti. Stefanie Böhler schafft es immerhin in die Top Ten. Von dpa mehr...


Di., 28.02.2017

Kein Start über 15 Kilometer «Dominator» Ustjugow legt WM-Pause ein

Sergej Ustjugow ist der überragende Langläufer des Winters.

Sergej Ustjugow beherrscht die Langlauf-Szene bei den Weltmeisterschaften in Lahti. Nach drei Medaillen legt er eine Pause ein. Um dann wieder zuschlagen zu können. Dabei läuft er auch für seine suspendierten Kollegen Legkow und Below. Von dpa mehr...


Di., 28.02.2017

Wettbewerb von Großschanze Rydzek vs. Frenzel, Teil II: Wer wird Kombinierer-König?

Johannes Rydzek (r) und Eric Frenzel dominieren derzeit die Nordische Kombination.

Johannes Rydzek und Eric Frenzel dominieren die Nordische Kombination in diesem Winter fast nach Belieben. Zusammen haben sie 15 von 19 Einzel-Weltcups gewonnen, dazu Gold und Silber im ersten WM-Einzel. Nun steht der zweite Teil des Duells an. Von dpa mehr...


Di., 28.02.2017

Großschanze Skisprung-Bundestrainer Schuster nominiert WM-Quartett

Auch Richard Freitag ist bei Springen von der Großschanze dabei.

Lahti (dpa) - Die deutschen Skispringer gehen in unveränderter Formation in die WM-Entscheidung auf der Großschanze. Neben den Mixed-Weltmeistern Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler nominierte Bundestrainer Werner Schuster noch Richard Freitag und Stephan Leyhe für den Wettbewerb. Von dpa mehr...


Di., 28.02.2017

Fragen und Antworten Einzelstart-Wettkämpfe im Skilanglauf kommen aus der Mode

Bis 2003 wurde ausschließlich mit Einzelstart gelaufen. Erst bei den Weltmeisterschaften in Val di Fiemme gab es Massenstart-Wettkämpfe.

Im Skilanglauf hat es in den vergangenen Jahren zahlreiche Veränderungen der Wettkampfformate gegeben. Einzelstart-Wettkämpfe kommen dabei immer mehr aus der Mode. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Großschanze DSV-Skispringer sind hungrig auf weitere WM-Medaillen

Andreas Wellinger ist heiß auf eine weitere WM-Medaille.

Die deutschen Skispringer haben auf der Normalschanze bereits einen kompletten WM-Medaillensatz gewonnen. Bundestrainer Schuster und seine Schützlinge hoffen in der zweiten Wettkampfwoche auf eine Fortsetzung der Erfolgsserie. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Coolness als Trumpf Carina Vogt hofft auf Weltcup-Triumph und Olympia-Mixed

Carina Vogt posiert bei der WM mit Goldmedaille.

Wie vor zwei Jahren kehrt Carina Vogt mit zwei Goldmedaillen von der Ski-WM zurück. Dennoch setzt sich die überragende deutsche Skispringerin neue Ziele. Zumal sie künftig auf mehr Wettkämpfe bei Großereignissen hofft. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

«Das ist so bitter» Nico Ihle verschenkt einmalige Titelchance

Nico Ihle vergab in Calgary die Riesenchance auf den WM-Titel im Sprint-Vierkampf. Foto Patrick Post

Einmal mehr ist Nico Ihle seiner Nerven nicht Herr geworden. In Calgary vergab der beste deutsche Eissprinter die Riesenchance auf den WM-Titel im Sprint-Vierkampf durch einen krassen Patzer. Doch der Sachse lässt sich nicht unterkriegen. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Auf dem Weg in die Weltspitze Skilangläuferin Katharina Hennig wie Dahlmeier

Auf dem Weg in die Weltspitze : Skilangläuferin Katharina Hennig wie Dahlmeier

Im deutschen Langlauf rücken einige Talente ins Rampenlicht. Bei der WM in Lahti sind mit Sofie Krehl, Victoria Carl und Katharina Hennig gleich drei davon am Start. Hennig sorgte im Skiathlon für Furore und startet nun auch über 10 Kilometer klassisch. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Maximal mögliche Starterzahl Vier deutsche Langläuferinnen über 10 Kilometer am Start

Stefanie Böhler ist neben drei weiteren deutschen Läuferinnen für das Rennen über zehn Kilometer gemeldet.

Lahti (dpa) - Mit der maximal möglichen Starterzahl von vier Läuferinnen geht der Deutsche Skiverband (DSV) in das 10-Kilometer-Rennen der Damen bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften am Dienstag in Lahti. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

WM in Lahti DSV hofft nach Traumstart auf erfolgreiche zweite Woche

DSV-Präsident Franz Steinle freut sich über die Ergebnisse bei der WM.

Lahti (dpa) - Nach dem Traumstart in die nordischen Weltmeisterschaften hofft der Deutsche Skiverband (DSV) auf eine erfolgreiche zweite Woche bei den Titelkämpfen in Lahti. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Sprint-Weltmeisterschaften Ihle vergibt über 500 Meter Titelchance

Nico Ihle ist nach Fehlern über 500 Meter auf Rang neun zurückgefallen.

Die Chancen auf den Titel oder zumindest seine erste Medaille bei der Sprint-WM der Eisschnellläufer war riesengroß, doch in der Minute der Entscheidung versagten Nico Ihle die Nerven. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Wieder Mixed-Gold Deutsche Skispringer deklassieren Konkurrenz

Das deutsche Mixed-Team jubelt über den WM-Triumph.

Mit einer ungewöhnlich souveränen Leistung haben die deutschen Skispringer ihren Mixed-WM-Titel von Falun verteidigt. Vom ersten Versuch an lagen sie in Führung und sorgten so für das bereits vierte Gold des DSV-Teams in Lahti. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Erstes Gold für Kircheisen DSV-Kombinierer holen WM-Titel im Teamwettbewerb

Eric Frenzel, Fabian Riessle, Bjoern Kircheisen und Johannes Rydzek jubeln über den Sieg im Teamwettbewerb.

Vor 14 Jahren gewann Björn Kircheisen seine erste WM-Medaille. Im Teamwettbewerb holt der Nordische Kombinierer das zwölfte Edelmetall - und endlich hat es die ersehnte Farbe. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Marlene Schmotz auf Rang 14 Stuhec gewinnt Disziplin-Kugel in der Alpinen Kombination

Die Slowenin Ilka Stuhec gewann den Weltcup in der Alpinen Kombination.

Ilka Stuhec hat erstmals in ihrer Karriere eine Kristallkugel im Weltcup gewonnen - die zweite folgt womöglich schon am kommenden Wochenende. Den Tagessieg in der Alpinen Kombination schnappte sich Mikaela Shiffrin. Für die Gesamtweltcupführende war es eine Premiere. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Anerkennung der Teamkollegen Dreßen auf dem Weg zum «absoluten Weltspitzenfahrer»

Thomas Dreßen überzeugt mit seiner starken Leistung.

Thomas Dreßen hat sich in diesem Winter zum größten Versprechen im deutschen Speedteam entwickelt. Der Skirennfahrer aus Mittenwald darf mit 23 Jahren schon zum Weltcup-Finale nach Aspen. Auch nach dem Tod seines Vaters hat er seine Karriere nie infrage gestellt. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Norwegen und Russland siegen Deutsche Duos im WM-Teamsprint ohne Medaille

Norwegen und Russland siegen : Deutsche Duos im WM-Teamsprint ohne Medaille

Sechs Jahre laufen die deutschen Skilangläufer einer WM-Medaille hinterher. In Lahti sollte es im Teamsprint der Damen endlich klappen. Doch andere sind stärker. Marit Bjørgen krönt sich zur Rekordweltmeisterin. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Sander wird 14. Jansrud sichert sich Super-G-Kugel

Der Norweger Kjetil Jansrud war in dieser Saison der beste im Super G.

Kjetil Jansrud hat sich vorzeitig den Sieg in der Disziplinwertung für den besten Super-G-Fahrer des WM-Winters gesichert. In Norwegen reicht ihm dazu ein siebter Platz. Bester Deutscher ist Andreas Sander. Thomas Dreßen verpasst die nächste Überraschung. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Silber und Bronze Wellinger und Eisenbichler jubeln in Lahti

Andreas Wellinger (l) und Markus Eisenbichler holten sich Silber und Bronze. 

Die deutschen Skispringer bejubeln erstmals seit 18 Jahren zwei Medaillen in einem WM-Wettbewerb. Und das, obwohl Frontmann Freund verletzt fehlt. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Marit Bjørgen und Sohn Marius Stolze Mama krönt sich zur Rekord-Weltmeisterin

Marit Bjørgen und Sohn Marius : Stolze Mama krönt sich zur Rekord-Weltmeisterin

Lahti (dpa) - Den schönsten Lohn für das Rekord-Gold bekam Marit Bjørgen von Söhnchen Marius. Knapp 14 Monate nach seiner Geburt war der Kleine mit an der Langlauf-Loipe im Lahti Sport Center und wurde von seiner Mama nach ihrem Sieg im Skiathlon geherzt. Von dpa mehr...


So., 26.02.2017

Auch Langläufer spekulieren Zwei Gold-Chancen: Kombinierer und Skispringer favorisiert

Das deutsche Team ist auch in der Kombinierer-Staffel Favorit. 

Nach dem bislang überragenden Auftreten der Nordischen Kombinierer und Skispringer bei den Weltmeisterschaften in Lahti könnte es am Sonntag wieder Medaillen geben. Und auch die Langläufer spekulieren auf das erste Edelmetall seit Oslo 2011. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Drei Deutsche in den Top 15 Dreßen in der Abfahrt in Kvitfjell erneut stark

Thomas Dreßen wurde in Kvitfjell dieses Mal Elfter.

Die deutschen Speedfahrer sind im WM-Winter konstant wie lange nicht. Im letzten Rennen vor dem Weltcup-Finale schaffen es alle aus dem DSV-Trio in die Top 15 - die Überraschung ist erneut Thomas Dreßen. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Skiathlon Bjørgen gewinnt 15. WM-Gold - Hennig überrascht mit Rang elf

Norwegens Ski-Königin Marit Bjørgen krönte sich mit dem 15. Gold zur alleinigen Rekord-Weltmeisterin.

Norwegens Ski-Star Marit Bjørgen demonstriert mit dem Sieg im WM-Skiathlon einmal mehr ihre Ausnahmestellung in der Loipe. Doch auch die deutschen Langläuferinnen haben Grund zur Freude. Bei den Herren holt der Russe Ustjugow seinen ersten Titel. Von dpa mehr...


Sa., 25.02.2017

Notz auf Rang 16 Russe Ustjugow gewinnt WM-Gold im Skiathlon

Sergej Ustjugow (M) siegte beim WM-Skiathlon vor Martin Johnsrud Sundby.

Lahti (dpa) - Sergej Ustjugow hat bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti den Langlauf-Titel im Skiathlon über 30 Kilometer gewonnen. Von dpa mehr...


1 - 25 von 4922 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige