Di., 23.05.2017

Smirnow-Kommission Russland will eigenen Kampf gegen Doping verbessern

Wegen massenhafter Dopingfälle durften die russischen Leichtathleten und andere Sportler nicht bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro starten.

Moskau (dpa) - Russland sucht mit neuen Anti-Doping-Vorschlägen eine Wiederannäherung an die internationalen Sportorganisationen. Danach sollen die mit dem Kampf gegen verbotene Leistungssteigerungen befassten Institutionen im Land unabhängiger werden. Von dpa mehr...


Di., 23.05.2017

Diskussion um Laufbahn-Rückbau Bolt gegen Olympiastadion als Fußball-Arena: «Große Schande»

Auf Berlins blauer Tartanbahn lief Usain Bolt im August 2009 seinen noch immer gültigen Weltrekord über 100 Meter.

Wird das Olympiastadion zur reinen Fußball-Arena? Die Zukunft des Monuments im Berliner Westen sorgt für heftige Diskussionen - nun schaltet sich sogar der größte Leichtathletik-Star der Gegenwart ein. Von dpa mehr...


Di., 23.05.2017

YouGov-Umfrage Mehrheit für Kostenbeteiligung der Clubs an Polizeieinsätzen

Polizeieinsatz am Weserstadion beim Bundesligaspiel von Werder Bremen gegen den Hamburger SV im März 2014. Foto/Archiv: Carmen Jaspersen

Berlin (dpa) - Knapp drei Viertel der Menschen in Deutschland befürworten die Forderung nach einer Kostenbeteiligung von Fußballvereinen an Polizeieinsätzen. Von dpa mehr...


Di., 23.05.2017

Stiftung wird 50 Ilgner will Sporthilfe-Fördergeld auf 20 Millionen erhöhen

Der Vorstandsvorsitzende Michael Ilgner will die Fördersumme der Sporthilfe auf 20 Millionen Euro erhöhen.

Die Deutsche Sporthilfe wird 50 Jahre alt. In dieser Zeit hat sie mehr als 400 Millionen Euro zur Förderung der Athleten gesammelt und ausgeschüttet. In diesem Jahr ist die Fördersumme mit 14,5 Millionen Euro die höchste in der Geschichte der Sporthilfe. Von dpa mehr...


Fr., 19.05.2017

Für 2024/2028 IOC entscheidet am 9. Juni über Olympia-Doppelvergabe

Thomas Bach ist der Präsident des IOC.

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee entscheidet am 9. Juni über die mögliche Doppelvergabe der Sommerspiele 2024 und 2028. Von dpa mehr...


Do., 18.05.2017

Deutliche Kritik an Infantino Zwei Rücktritte in FIFA-Gremien

FIFA-Präsident Gianni Infantino wird für seine Entscheidungen kritisiert.

Nachdem FIFA-Präsident Gianni Infantino maßgeblich die Absetzung der unabhängigen Gremiumsspitzen verantwortete, gibt es weitere Rücktritte. Zwei Mitglieder der Governance-Kommission geben ihr Amt auf. Der geschasste Ex-Vorsitzende übt deutliche Kritik. Von dpa mehr...


Do., 18.05.2017

Änderungsvorschläge WADA: Schon 2018 Sanktionen für NOKs und Sportverbände

Die WADA will, dass auch NOKs und Sportverbände sanktioniert werden können.

Montreal (dpa) - Nationale Olympische Komitees und internationale Sportverbände sollen bei gravierenden Regelverstößen künftig ebenso sanktioniert werden wie Athleten bei Dopingvergehen. Von dpa mehr...


Do., 18.05.2017

Hochrisikospiele Bremen will weiter Kostenbeteiligung der DFL

Die DFL hatte mit ihrer Klage gegen den Gebührenbescheid des Bundeslandes Bremen Erfolg.

Bremen (dpa) - Bremen will trotz der Niederlage vor dem Verwaltungsgericht weiter für eine Beteiligung der Deutschen Fußball Liga (DFL) an den Kosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen kämpfen. Von dpa mehr...


Do., 18.05.2017

1:0 für die DFL Bremen unterliegt im Kostenstreit vor Gericht

Polizeieinsatz am Weserstadion beim Bundesligaspiel von Werder Bremen gegen den Hamburger SV im März 2014.

Gespielt, gekämpft, verloren. Der Stadtstaat Bremen hat im Streit mit der Deutschen Fußball Liga eine erste Schlappe einstecken müssen. Der Profi-Fußball muss sich auch weiterhin nicht an Kosten für Polizeieinsätze beteiligen. Ein Etappensieg für die Liga. Von dpa mehr...


Mi., 17.05.2017

Olympia 2018 Pyeongchang-Chef Lee: Nordkoreaner «herzlichst willkommen»

OK-Chef Lee Hee-Beom: «Unser Ziel ist es, eine echte Macht im Wintersport zu werden.»

In weniger als neun Monaten beginnen in Südkorea die Olympischen Winterspiele. Im dpa-Interview äußert sich OK-Chef Lee Hee-Beom zu den aktuellen Themen. Von dpa mehr...


Di., 16.05.2017

Absetzung der FIFA-Ethikspitze DOSB-Präsident Hörmann kritisiert Fifa-Chef Infantino

DOSB-Präsident Alfons Hörmann: «Kein gutes Signal für den Sport.»

Berlin (dpa) - Der oberste deutsche Sportfunktionär Alfons Hörmann hat FIFA-Präsident Gianni Infantino kritisiert. Von dpa mehr...


Di., 16.05.2017

«Bemerkenswerte Sportstätten» IOC lobt Pariser Olympia-Bewerbung

Der französischen Präsident Emmanuel Macron unterstützt die Pariser Olympia-Bewerbung.

Eiffelturm, Champs-Élysées und Seine-Ufer: Falls Paris das Rennen um Olympia 2024 macht, finden viele Wettkämpfe an weltbekannten Touristenzielen statt. Den IOC-Gutachtern gefällt zudem, dass Paris Unterstützung von ganz oben bekommt. Von dpa mehr...


Di., 16.05.2017

Es geht um Millionen Liga klagt gegen Bremen: Streit um Geld für Polizeieinsätze

Hochrisikospiel: Polizisten stehen im April 2015 bei der Begegnung Werder Bremen gegen den Hamburger SV vor dem Weserstadion.

Wer zahlt für die Sicherheit bei Fußballspielen? Bremen will, dass sich die Bundesliga bei Risikopartien beteiligt. Die klagt aber gegen die Rechnungen. Jetzt startet das Gerichtsverfahren, bei dem es um viel Geld geht. Von dpa mehr...


Mo., 15.05.2017

Bewerbung 2024 IOC-Kommission begutachtet Paris

Patrick Baumann (l), Vorsitzender der IOC-Evaluierungskommission, hört im «Stade de France» in Saint-Denis nahe Paris den Erklärungen des Co-Vorsitzenden der Pariser Olympia-Bewerbung, Tony Estanguet, zu.

Paris (dpa) - Experten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) haben Sportstätten und Sehenswürdigkeiten in der Olympiabewerberstadt Paris besucht. Von dpa mehr...


Mo., 15.05.2017

«Unverantwortliches Risiko» Kaiserslautern zieht Bewerbung für Fußball-EM 2024 zurück

Kaiserslautern will nicht mehr Spielort bei der EM 2024 werden.

Kaiserslautern (dpa) - Die Stadt Kaiserslautern hat ihre Bewerbung als Spielort der Fußball-Europameisterschaft 2024 zurückgezogen. Die Stadträte stimmten dafür, die beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) unter Vorbehalt abgegebene Bewerbung wieder zurückzunehmen. Von dpa mehr...


So., 14.05.2017

Dreitägige Inspektion Olympia-Bewerbung 2024: Paris empfängt IOC-Gutachter

Patrick Baumann, der Leiter der IOC-Evaluierungskomission, spricht auf einer Pressekonferenz in Paris.

Erst Los Angeles, jetzt Paris: Inspektoren des Internationalen Olympischen Komitees schauen sich die Konzepte und Sportstätten der Bewerber für die Sommerspiele 2024 an. Für die kalifornische Stadt gab es anschließend lobende Worte. Von dpa mehr...


Sa., 13.05.2017

Bewerbung für Spiele 2024 IOC lobt Los Angeles für «exzellentes Konzept»

Der Leiter der Evaluierungskommission, Patrick Baumann, in Los Angeles nach einer Besichtigung der Sportstätten.

Die Olympischen Spiele 2024 werden zwar erst im September vergeben, schon jetzt begutachtet das Internationale Olympische Komitee aber die verbliebenen Bewerber Los Angeles und Paris. Nach dem Besuch der IOC-Kommission in Kalifornien gab es - wenig überraschend - ein Lob. Von dpa mehr...


Fr., 12.05.2017

Wahl im Dezember Todt kandidiert für dritte Amtszeit als FIA-Präsident

Jean Todt will erneut für das Amt des FIA-Präsidenten kandidieren.

Paris (dpa) - Der Franzose Jean Todt kandidiert für eine dritte Amtszeit als Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA. Der frühere Teamchef von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher bei Ferrari teilte dies am 12. Mai in einem Schreiben mit. Von dpa mehr...


Fr., 12.05.2017

Kommission in Los Angeles Macron wirbt beim IOC-Chef Bach für Olympia in Paris

Emmanuel Macron macht sich für eine Austragung der Olympischen Spiele in Paris stark.

Jetzt gilt's: Los Angeles und Paris legen sich ins Zeug, um den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2024 zu bekommen. Und auch der künftige französische Präsident mischt sich ein. Von dpa mehr...


Fr., 12.05.2017

«Licht und Schatten» Die Rolle des DFB beim FIFA-Kongress

DFB-Präsident Reinhard Grindel erlebte in Manama «Licht und Schatten».

Welche Rolle spielte DFB-Präsident Reinhard Grindel beim FIFA-Kongress mit dem weltweit kritisierten Rauswurf der Ethikchefs? Die Beurteilung ist höchst unterschiedlich. An Weltverbandschef Gianni Infantino gibt es für die Zukunft eine klare Forderung. Von dpa mehr...


Do., 11.05.2017

Fußball-Weltverband Infantino: «FIFA-Bashing» - «Überrascht» von Grindel-Kritik

Gianni Infantino ist der Präsident der FIFA.

Nach der Kritik an der Absetzung der FIFA-Ethikspitze startet Gianni Infantino den Gegenangriff. Der Verbandschef beklagt angebliche «Fake News» und erinnert mehrfach an den US-Präsidenten. DFB-Präsident Grindel verteidigt seine Zustimmung für die neue Ethikspitze. Von dpa mehr...


Do., 11.05.2017

Missbrauchsskandal Ex-US-Turn-Präsident lässt Prozesstermin platzen

Steve Penny hat einen Gerichtstermin platzen lassen.

Los Angeles (dpa) - Der frühere Präsident des US-Turnverbandes, Steve Penny, hat einen Gerichtstermin im Prozess wegen angeblichen Missbrauchs platzen lassen.  Von dpa mehr...


Do., 11.05.2017

Rojas neue Ermittlerin FIFA-Kongress bestätigt neue Chef-Ethiker des Weltverbands

Hans-Joachim Eckert war als Chef der rechtsprechenden Kammer der FIFA-Ethikkommission abgesetzt worden.

Manama (dpa) - Der FIFA-Kongress hat die umstrittene Neubesetzung der FIFA-Ethikkommission mit großer Mehrheit bestätigt. Die Kolumbianerin María Claudia Rojas wurde beim Treffen der 211 Mitgliedsverbände in Manama zur neuen Chef-Ermittlerin gewählt. Von dpa mehr...


Do., 11.05.2017

FIFA-Kongress in Manama DFB-Chef Grindel: Nein zu neuen FIFA-Ethikern wäre «unfair»

Reinhard Grindel hat seine Zustimmung für die designierten neuen Chef-Ethiker der FIFA verteidigt.

Manama (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat seine Zustimmung für die designierten neuen Chef-Ethiker der FIFA verteidigt. Von dpa mehr...


Mi., 10.05.2017

Ethikcode «ein totes Blatt» Abgesetzte Ermittler: Hunderte FIFA-Fälle offen

Der abgesetzte Chef-Ermittler Cornel Borberly macht sich Sorgen: «Das wirft die Reformen um Jahre zurück, die FIFA wird deswegen leiden.»

Nach ihrer Absetzung prophezeien die Ex-Ethikchefs der FIFA eine düstere Zukunft. Angesichts von mehreren hundert offenen Fällen droht eine erhebliche Verzögerung. Auch bei der Aufarbeitung eines Skandals mit deutscher Beteiligung. Von dpa mehr...


1 - 25 von 330 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige