Sportcamp beim TV Dülmen
Schock-Tritte am Partner geübt

Dülmen. Viel Spaß haben derzeit erneut 30 Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und elf Jahren beim zweiten Sportcamp des TV Dülmen.

Donnerstag, 09.08.2018, 19:10 Uhr

In der Ballschule mit Louisa und Lilli wurde mit großen und kleinen Bällen fleißig gearbeitet.
In der Ballschule mit Louisa und Lilli wurde mit großen und kleinen Bällen fleißig gearbeitet. Foto: Primus

Basketball und Badminton, Handball und Bewegungs-Landschaften, Akrobatik und „Höhle bauen“ sowie Fußball und Tanzen standen für die Kinder auf dem Programm.

„In der ersten Woche hatten wir den Kindern teilweise freigestellt, welche Sportart sie machen wollten“, berichtet Diana Wiesmann. Da war Fußball überlaufen, Tanzen hatte reichlich Platz. „In dieser Woche haben wir dann die Sechs- bis Achtjährigen in die Gruppe A und die Neun- bis Elfjährigen in die Gruppe B eingeteilt. Beide Gruppen probieren jetzt nacheinander alle Sportarten aus.“ Das sei ja auch das Ziel des Sportcamps, dass alle Sportarten einmal ausprobiert werden. „Und gerade die Jungen haben auch gemerkt, dass HippHopp- und Breakdance-Tanzen durchaus Spaß machen kann.“

Als es am Dienstag so heiß war, wurde zudem eine Wasserschlacht angeboten. Gut angekommen ist bei den Jungen und Mädchen auch der Erste Hilfe-Kursus für Kinder. „Nur als ich die Nachricht bekam, dass bei uns in der Halle zahlreiche Verletzte behandelt werden müssten, bekam ich zunächst selber einen Schock“, berichtete Diana Wiesmann. Dazu passend gab es am Donnerstag beim Kampfsport-Training mit Malte und Lennart auch Schock-Tritte, mit denen der Trainingspartner abgelenkt und sich aus einem Haltegriff befreit werden sollte. Am Freitag geht das Sportcamp nach der Mittagspause mit einer Abschlussolympiade zu Ende und im Anschluss bekommen die Kinder eine Urkunde, eine Medaille und ein Trikot-Set.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5964912?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker