Test für TSG Dülmen in Coesfeld
Finaleinzug ist möglich

Dülmen. Die Bezirksliga-Fußballer der TSG Dülmen sind gut in das Turnier der DJK VBRS Coesfeld um den Sparkassen-Cup gestartet. Die Blau-Gelben um das Trainerduo Philipp Schulte und Marcus Fischer gewannen mit 2:1 gegen den Liga-Konkurrenten SV Gescher.

Dienstag, 17.07.2018, 19:10 Uhr

Neuzugang Muhammes Batuhan Frahman (r.) traf erneut für die TSG Dülmen und brachte die Blau-Gelben beim Turnier in Coesfeld gegen Gescher in Führung.
Neuzugang Muhammes Batuhan Frahman (r.) traf erneut für die TSG Dülmen und brachte die Blau-Gelben beim Turnier in Coesfeld gegen Gescher in Führung. Foto: jp

Das ist auch genau der Gegner, der auf die Blau-Gelben zum Saisonauftakt am 12. August wartet. „Wir haben unsere Karten noch nicht auf den Tisch gelegt“, so Fischer. Gescher hingegen sei mit einer Mannschaft aufgelaufen, die auch in der Meisterschaft erwartet werde. „Philipp Schulte ist mit einem Teil der Mannschaft beim Training in Dülmen geblieben.“ So waren zum Beispiel Stammkräfte wie Alexander Kock, Christian Korte und Mario Espeter in Coesfeld gar nicht dabei.

Neuzugang Muhammes Batuhan Frahman, den die Dülmener Batu nennen, brachte die TSG Dülmen in Führung. Lucas Kettelake erhöhte auf 2:0. „Für ihn freut es mich besonders, denn er hat zuletzt häufig unglücklich agiert.“ Kurz vor dem Ende kassierte die TSG den Anschlusstreffer. Am Donnerstag, beim zweiten Spiel gegen Holtwick, will Fischer mit einem Teil der Mannschaft in Dülmen trainieren. Dennoch soll der Finaleinzug gelingen. „Da geht es dann wohl gegen Coesfeld. Das wäre eine echte Standortbestimmung.“

Das zweite Gruppenspiel wird am Donnerstag um 19.30 Uhr angepfiffen. Im Falle des Sieges bestreiten die Dülmener am Sonntag ab 17 Uhr das Finale.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5914317?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker