Blitzturnier für Fußballer bei der DJK Rödder
„Die Seuche setzt sich fort“

Dülmen. Mit einem Blitzturnier bei der DJK Rödder haben die Bezirksliga-Fußballer der TSG Dülmen und Adler Buldern sowie B-Ligist und Gastgeber DJK Rödder den Testspielreigen und damit die Saisonvorbereitung eröffnet.

Sonntag, 08.07.2018, 19:10 Uhr

Adler-Torhüter David Sondermann vereitelt eine Großchance durch den Rödderaner Markus Krusel.
Adler-Torhüter David Sondermann vereitelt eine Großchance durch den Rödderaner Markus Krusel. Foto: Gündogdu

Am Ende setzte sich die TSG Dülmen knapp mit einem Tor Vorsprung vor Adler Buldern durch. Gastgeber DJK Rödder kam zu keinem eigenen Treffer, dennoch war Trainer Ralf Kemper nicht unzufrieden, konnte seine Mannschaft doch gegen spielstärkere Mannschaften wichtige Erfahrungen sammeln. „Wir haben klar gesehen, wo wir noch Baustellen haben. Gerade auch in der Abwehr. Aber das ist klar, dass die Abstimmung zwischen Timo Tetzlacht und Lennard Feldbrügge noch nicht funktionieren kann“, so Kemper.

Im ersten Spiel setzte sich die TSG Dülmen gegen Rödder deutlich mit 5:0 durch. Für die Blau-Gelben trafen Gioel Aresu (2), Robin Kettner, Tobias Korte und Florian Schwarz. Adler Buldern und die TSG Dülmen trennten sich leistungsgerecht mit 1:1. Neuzugang Semih Tompa brachte die Blau-Gelben in Führung. Nils Humberg glich fünf Minuten vor dem Ende für Adler aus.

Im letzten Spiel des Tages gewann Adler Buldern mit 4:0 gegen die DJK Rödder. Für die Blau-Weißen trafen Dominik Wübbelt, Yannick Dresemann, Niklas Ortseifen und Fabian Püth.

Die DJK Rödder vergab in beiden Spielen noch einige Torchancen. „Da setzte sich die Seuche aus der Rückserie zuletzt wieder fort“, so Kemper. Zudem hatten die Rödderaner Pech mit Verletzungen. Ibrahim Ibrahim verdrehte sich das Knie, Tim Flossbach hatte Hüftprobleme und Tim Sommer zog sich eine Knöchelverletzung zu.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5889769?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker