Asche muss weichen
Kunstrasen in Buldern wird verlegt

Auf dem ehemaligen Aschenplatz der DJK Adler Buldern war am Freitag einiges los: Die fünf Mitarbeiter der holländischen Fachfirma verlegten fix den Kunstrasen, so dass am Ende des Tages mehr als die Hälfte des Platzes verlegt und verklebt war.

Freitag, 06.07.2018, 19:10 Uhr

Fünf Mitarbeiter einer holländischen Fachfirma verlegten am Freitag den ersten Kunstrasen in Buldern.
Fünf Mitarbeiter einer holländischen Fachfirma verlegten am Freitag den ersten Kunstrasen in Buldern. Foto: Primus

Zudem wurden Pflaster- und Erdarbeiten am Wall erledigt. Am Samstag kümmere sich die Altherren-Mannschaft um das Geländer für die Bandenwerbung, die Kickerinnen streichen die Ersatzbänke, berichtet Andre Hörsting von Adler Buldern. Die einzelnen Bahnen, die am Freitag  verlegt wurden, sind vier Meter breit und 69 Meter lang. Die Kunstfaser ist 40 Millimeter lang. Nachdem alle Bahnen gelegt und verklebt sind, wird noch ein Sand- und Kunststoffgranulatgemisch in den künstlichen Rasen eingebracht. Einweihung soll im August sein.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5883058?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker