Hausturnier der TG Holsterbrink
Tipps direkt vom Richtertisch

Dülmen. Beste Bedingungen hatten die Reiter beim Hausturnier der Turniergemeinschaft (TG) Holsterbrink. 70 Reiter, für viele war es der erste Auftritt bei einem Turnier, stellten sich den Wertungsrichtern. „Zu 95 Prozent sitzen die Reiter auf unseren Schulpferden“, berichtet Margret Schulze Eliab.

Sonntag, 17.06.2018, 18:48 Uhr

Hausturnier der TG Holsterbrink: Tipps direkt vom Richtertisch
Viele Reiter der TG Holsterbrink sammelten beim Hausturnier erste Turniererfahrung. Verbesserungsvorschläge für die jungen Reiter gab es direkt von den Wertungsrichtern. Foto: Hülsheger

Für die jüngsten Reiter ging es in einen geführten Geschicklichkeitswettbewerb, weiter gab es Reitwettbewerbe in Schritt-Trab und Schritt-Trab-Galopp, zudem eine Dressur- und eine Sprungprüfung sowie einen Caprilli-Test. Bei den Reitwettbewerben gab es gleich nach dem Ritt die ersten Verbesserungsvorschläge von den Wertungsrichtern. „Die Reiter bekommen auch ein Protokoll, damit sie sehen, woran sie arbeiten müssen“, so Angela Schulze Eliab.
Zwischen den einzelnen Prüfungen wurden die Zuschauer von Tänzern des TV Dülmen unterhalten. Zudem gab es eine Voltigier-Vorführung. „Es sind viele Eltern und Großeltern auf der Anlage. Es ist ein Familienturnier“, freute sich Margret Schulze Eliab über den guten Zuschauerzuspruch.

Mehr zum Hausturnier der TG Holsterbrink in der Montagsausgabe der DZ und im E-Paper.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5825344?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker